| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tom Lobberich peilt bei der Dreiband-EM das Finale an

Lokalsport: Tom Lobberich peilt bei der Dreiband-EM das Finale an
Tom Lobberich nimmt Maß. FOTO: Billard Touch
Nettetal. Morgen fährt er zum Turnier nach Frankreich. Anschließend geht es zu den Deutschen Meisterschaften nach Bad Wildungen.

Langeweile kommt beim Lobbericher Tom Löwe in den nächsten Wochen ganz bestimmt nicht auf. Denn nachdem für den talentierten Dreiband-Billardspieler am Wochenende noch ein Meisterschaftsspiel für den BC Frintrop in der 2. Bundesliga auf dem Programm stand, bereitet er sich seit Montag mit Bundestrainer Wolfgang Zenkner bei einem Kaderlehrgang auf die Dreiband-Europameisterschaft der U21-Junioren von Karfreitag bis Ostermontag im französischen Rochin vor. "Das wird für mich diesmal Stress pur, der mir aber Freude macht", sagt Löwe.

Denn nach der EM stehen auch noch die Deutschen Meisterschaften in Bad Wildungen an. Sein dritter Platz dort im vergangenen Jahr war ein Grund für EM-Qualifikation, der andere seine Stellung als Nummer eins der U21-Junioren in Deutschland mit dem besten General-Durchschnitt. Für ihn spricht auch, dass er bisher bei vielen nationalen und internationalen Meisterschaften teilnahm und somit die meiste Erfahrung mitbringt. Bei der zurückliegenden Europameisterschaft in Brandenburg erreichte er Platz sieben und bei der vorletzten Weltmeisterschaft Rang fünf. 2016 ließ er sich sogar als Vize-Europameister mit neuem Deutschen Rekord von 1,1 feiern.

"Wenn alles nach Plan läuft, habe ich auf jeden den Fall in Rochin die Chance auf eine Medaille. Aber meine Gruppe ist bestimmt keine einfache", sagt Tom Löwe. Dort bekommt er es mit dem Spanier Carlos Anguita zu tun, amtierender Junioren-Europameister und -Weltmeister. Außerdem geht's gegen den türkischen Meister Alperen Emin Cebeoglu sowie den schwer einzuschätzenden Luxemburger Saud Muhovic. Ein starker Spieler in einer anderen Gruppe ist Gewendal Marechal, der bei der Dreiband-WM in Viersen als Reservist des französischen Teams nicht zum Zuge kam. Dennoch ist für Tom Löwe das Erreichen des Finals möglich.

Bei seinen Zielen lässt sich der Mathematikstudent des sechsten Semesters nicht davon beirren, dass es für seine Teams in der Meisterschaft nicht so gut läuft. Denn mit dem BC Frintrop spielt er gegen den Abstieg. Wegen personeller Probleme musste sogar sein Vater Roland mit 59 Jahren noch einspringen, obwohl er eigentlich nur als Zuschauer dabei sein wollte. Außerdem spielt Tom Löwe noch mit dem BC Tegelen in der ersten Division der Niederlande, auch dort sieht's auf dem drittletzten Platz nicht so rosig aus.

Den letzten Feinschliff für die EM holt sich Löwe beim Kaderlehrgang, am Donnerstag bricht die Mannschaft auf nach Rochin zur Junioren-EM. Im Anschluss daran peilt er bei der DM in Bad Wildungen drei Medaillen an: im Dreiband, beim Fünf-Kegel-Billard und im Biathlon (Dreiband und Fünf-Kegel).

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tom Lobberich peilt bei der Dreiband-EM das Finale an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.