| 00.00 Uhr

Tischtennis
Topspiel steigt beim TTC Waldniel

Grenzland. In der Tischtennis-NRW-Liga wollen die Waldnieler daheim gegen Jülich II Platz eins verteidigen. Süchtelns Oberliga-Frauen treten bei Holzbüttgen II an.

Dass der TTC Waldniel seinen letzten Auftritt in der Hinrunde der Tischtennis-NRW-Liga als Tabellenführer bestreiten würde, hatte niemand vorausgeahnt. Auch nicht seitdem die Schwalmtaler sich in der Spitzengruppe etabliert haben. Bis zum vergangenen Spieltag sah es noch so aus, als ob Waldniel in Gestalt des TTC indeland Jülich II morgen den Spitzenreiter empfangen würde. Aber während Waldniel deutlich in Niederkassel siegte, verlor Jülich etwas überraschend gegen den TTC Lantenbach mit 7:9.

"Das wird erneut ein schweres Spiel, vor allem, wenn Jülich mit seinem Spitzenspieler kommt", sagt Waldniels Spieler Michael Poos. "Wir werden aber unabhängig davon auf Sieg spielen." Jülich verfügt in Dragos Olteanu über den vermutlich stärksten Spieler der Liga. Der Rumäne weist bei vier Einsätzen eine makellose 8:0-Bilanz auf. Auch die Waldnieler wissen noch nicht, mit welcher Mannschaft sie in die Partie gehen wollen. Alle sieben Stammspieler stehen zur Verfügung. "Wir werden kurz vor dem Spiel entscheiden, ob Peter Heister oder Ramin Hamidi in den Einzeln eingesetzt wird", sagt Poos. Bei einem Sieg würde Waldniel die Tabellenführung verteidigen. Der Kampf um den Meistertitel wird aber bis zum Saisonende spannend bleiben.

Den direkten Abstieg aus der Frauen-Oberliga dürfte der ASV Süchteln nach dem Sieg gegen den SV Germania Salchendorf (8:1) vermieden haben. Ob es am Ende noch besser geht als Rang acht, der in eine Relegation führen wird, wird spannend. Denn neben Süchteln bewerben sich auch einige weitere Teams um diesen Platz. Süchteln kann mit einem Erfolg bei der DJK Holzbüttgen II zu den Kaarsterinnen aufschließen. Ob erneut Jing Tian-Zörner eingesetzt wird, entscheidet sich kurzfristig. Für sie wäre es eine Rückkehr zu dem Verein, für den sie eine Zeitlang in der 2. Bundesliga aktiv war.

Der TTC Dülken ist trotz schwierigem Saisonstart auf Rang zwei in der Verbandsliga angekommen. Der TTC steuert auf Kurs "Vizemeisterschaft". Beim Anrather TK III soll mit einem Sieg die Position gefestigt werden.

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Topspiel steigt beim TTC Waldniel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.