| 00.00 Uhr

Lokalsport
Torhungrige Venloer schießen Horn mit 20:1 ab

Venlo. Der niederländische Zweitligist VVV Venlo hat auch im sechsten Spiel der Vorbereitungsphase auf die kommende Saison in der Jupiler League seine gute Form unter Beweis gestellt. Mit dem 20:1 beim KSV Horn waren die Grenzstädter besonders torhungrig. Im heimischen Sportpark Kasketten hatte sich der KSV sicherlich einen gnädigeren Gast gewünscht. Schließlich fand das Spiel im Rahmen der Feierlichkeiten zum neunzigsten Geburtstag des Clubs statt. Zudem gehört der KSV Horn zu den Partnervereinen der Venloer. Von Andre Piel

Den Torreigen eröffnete Mittelstürmer Ralf Seuntjens, der in der vierten Minute zum 1:0 traf. Seuntjens, mit sechs Toren der produktivster VVV-Akteur, markierte kurz vor dem Spielende den Treffer zum 20:1. Bis zur Halbzeitpause fielen nur fünf weitere Tore. Nach dem Seitenwechsel klingelte es fast im Zweiminutentakt im Tor des KSV. Neben Seuntjens waren Johnatan Opoku, Leandro Resida und Neuzugang Tim Receveur mit jeweils drei Toren ebenfalls sehr treffsicher. Clint Leemans und Torino Hunte steuerten je zwei Tore bei. Jung-Nationalspieler Vito van Crooij traf einmal. Den Ehrentreffer markierte Michiel Boers zum 1:14 (68.).

VVV-Trainer Maurice Steijn bot erneut seine Stammformation auf. Nur Kapitän Danny Post fehlte; für ihn rückte Receveur in die Startelf. Bis zum Saisonstart Anfang August gegen den SC Cambuur Leeuwarden stehen noch zwei weitere Testspiele auf dem Programm. Am kommenden Mittwoch spielt VVV im Sportpark 't Ligteveld in Neer gegen Al Shabab, ein Team aus Saudi-Arabien. Drei Tage später folgt das Spiel um das Herman Teeuwen Memorial gegen West Ham United. Venloes englischer Kooperationspartner aus der Premier League tritt mit seinem Perspektivteam "West Ham United 11", das aus Akteuren des Premier-League-Kaders und talentierten Nachwuchskräften besteht, an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Torhungrige Venloer schießen Horn mit 20:1 ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.