| 00.00 Uhr

Vor Dem Saisonstart Dülkener Fc
Traditionsverein vollzieht personellen Umbruch

Viersen. Der neue Trainer Stefan Lückgen bereitet den Fußball-A-Ligisten mit 13 neuen Spielern auf die kommende Spielzeit vor.

Viersen (ms) Der neue Trainer des Dülkener FC, Stefan Lückgen, darf sich gleich auf zwei Dinge in der neuen Saison freuen. Zum einen möchte er mit seiner neuen Mannschaft eine gute Saison hinlegen, zum anderen veranstalten die Dülkener im Februar die Jubiläumsausgabe (25.) des Volksbank-Hallenmasters, dem größten Hallenfußballturnier am Niederrhein.

"Klar hat die Saison auf dem grünen Rasen für mich Vorrang", sagt Lückgen, der in den vergangenen Jahren Lückgen beim B-Ligisten SuS Vinkrath tätig war. "Aber alle hier in Dülken wissen, wie wichtig auch das Hallenmasters für uns ist. Aber wir haben ja noch mehr als ein halbes Jahr bis zur Jubiläumsausgabe." Obwohl die ersten Vorbereitungen für das Hallenspektakel schon angelaufen sind, widmet sich Lückgen aktuell natürlich voll und ganz der Vorbereitung auf die neue Spielzeit in der Kreisliga A. "Ich freue mich riesig, dass es bald los geht", gesteht Lückgen. "Dass ich die erste Mannschaft eines solchen Traditionsvereins wie den Dülkener FC trainieren darf, ehrt mich besonders." Lückgen hat vor wenigen Wochen das Amt von Stefan Krahnen übernommen, der nach vielen Jahren als Spieler und zuletzt als Trainer sein fußballerisches Karriereende beschlossen hat. Lückgen hat die große Chance, in Dülken einen Schnitt im Kader zu machen. In der vergangenen Saison musste Krahnen öfters selbst noch einmal die Fußballschuhe anziehen oder sich auf die Bank setzen, da besonders in der zweiten Hälfte der Saison (insbesondere durch Verletzungen) ein ständiger Personalengpass vorherrschte. Weil das nicht mehr vorkommen soll, haben die Verantwortlichen des DFC und der neue Trainer personell mächtig aufgestockt.

Gleich 13 neue Spieler, allen voran von Lückgens ehemaligem Verein SuS Schaag und vom Nachbarn TSV Boisheim, sind in den Stadtgarten gewechselt. "Wir haben wirklich einen richtig guten Kader zusammenbekommen", sagt Stefan Lückgen. "Jetzt heißt es, bis zum Saisonstart den Feinschliff hinzubekommen." Die ersten Testspiele verliefen für Lückgen einigermaßen zufriedenstellend. Gegen den neuen Liga-Kollegen Hinsbeck wurde 3:2 gewonnen, gegen den Bezirksligisten Bracht gab es eine 0:7-Niederlage, gegen den GSV Geldern spielten die Dülkener 2:2, am Samstag gab's ein 1:2 in Giesenkirchen und gestern ein 4:1 gegen Niederkrüchten. Vor dem Saisonstart am 16. August mit dem Derby in Kaldenkirchen ist Dülken ab Donnerstag noch beim Waldnieler Vorbereitungsturnier dabei. Eine Woche vor dem Liga-Beginn steht in der ersten Runde des Kreispokals das Spiel beim B-Ligisten ATS Krefeld auf dem Plan. Und was hat sich Stefan Lückgen in seiner ersten Saison beim DFC für ein Ziel gesetzt? "Ein einstelliger Platz wäre schon schön."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vor Dem Saisonstart Dülkener Fc: Traditionsverein vollzieht personellen Umbruch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.