| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Trainer der LG Viersen läuft starken Düsseldorf-Marathon

Düsseldorf/Grenzland. Martin Boeken blieb rotz schlechter Bedingungen nach 42,195 Kilometern etwas über drei Stunden.

Martin Boeken, Leichtathletik-Trainer bei der LG Viersen, hat den Marathon in Düsseldorf in einer Zeit von 3:03:26 Stunden beendet. Dafür stand für ihn unter dem Strich der 30. Platz der Männer-Hauptklasse zu Buche, im Gesamtklassement belegte er Rang 174 unter 2862 Teilnehmern.

"Eine noch bessere Zeit verhinderte das Wetter. Die Temperaturen waren grenzwertig, eine Schauer bei Kilometerpunkt 28 samt Wind machten es nahezu unerträglich kalt. Die letzten sechs Kilometer hieß es dann für mich einfach nur durchkommen", sagte er mit Blick auf den Rennverlauf. Boeken hatte sich in der Vorbereitung super gefühlt und war verletzungsfrei durch den Winter gekommen. "Jetzt steht erstmals ein bisschen Erholung an, und dann werde ich mich Richtung Sommersaison auf die kürzeren Strecken konzentrieren."

Der schnellste Marathonläufer aus den Reihen des Lauftreffs von TuRa Brüggen war in Düsseldorf M 40-Senior René Olbrich in 3:18:42 Stunden. Carmen Aust (W35 11.) lief persönlichen Rekord in 3:40:25 Stunden, Heinz-Gerd Blank war mit 3:40:30 Stunden dichtauf. Sein gesetztes Ziel, unter 3:25 Stunden zu bleiben, erfüllte sich Michael Willemse mit 3:23:56 Stunden. Christina Gumpert (W 30) erzielte in 3:51,52 Stunden eine persönliche Bestzeit, zeitgleich mit M 35-Senior Jörn Koch im Ziel. Weitere Ergebnisse, OSC Waldniel: Gerald Maaßen (M45) 3:26,52, Pedro Cavaleiro (M45) 4:58,59. Tri-Team Nettetal: Daniel Thiel (M30) 3:36,25, Tobias Häcker (M20) 3:43,16.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Trainer der LG Viersen läuft starken Düsseldorf-Marathon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.