| 00.00 Uhr

Tischtennis
TTC Waldniel gegen Titelfavoriten chancenlos

Tischtennis: TTC Waldniel gegen Titelfavoriten chancenlos
Im Doppel waren René Ten Hoeve (l.) und Holger Quade für Waldniel nicht erfolgreich, dafür punktete Ten Hoeve gegen Düsseldorf im Einzel. FOTO: RP-Foto Busch
Kreis. Tischtennis: In der NRW-Liga verlor Waldniel 3:9 gegen Düsseldorf. ASV-Damen leisteten sich ersten Punktverlust.

Der TTC Waldniel wehrte sich gegen den TTC Champions Düsseldorf nach Kräften, war am Ende aber beim 3:9 in eigener Halle chancenlos. Und das lag nicht nur am Spitzenspieler der Gäste. Gegen den ehemaligen weißrussischen Nationalspieler Evgueni Chtchetinine, prominentester Neuzugang der Landeshauptstädter, hatten Jörg Evertz und René Ten Hoeve erwartungsgemäß nicht den Hauch einer Chance.

Champions ist durchweg gut besetzt und hatte gegen die ersatzgeschwächten Schwalmtaler immer die bessere Antwort parat. Einen Achtungserfolg erzielte Waldniels Spitzendoppel Jörg Evertz und Jaco Spönemann gegen Zbynek Stepanek und Yavor Andreev. Das Waldnieler Duo, das zuletzt acht Siege in Folge geholt hatte, gewann mit 3:2 (11:7, 5:11, 11:8, 10:12, 11:3). Wenig später gelang Holger Quade ein sicherer Sieg gegen Andreev. Den dritten Punkt holte Ten Hoeve mit einem knappen Erfolg gegen Zbynek Stepanek (11:7,11:6, 10:12, 3:11, 14:12).

Keine Chance hatte die Regionalliga-Reserve des ASV Süchteln bei der SG Heisingen. Gegen den Tabellenführer der Herren-Verbandsliga gab es eine deutliche 2:9-Niederlage. Oliver Bovians, der nach seiner Schulterverletzung erstmals wieder aktiv ins Spielgeschehen eingriff, war der Trainingsrückstand anzumerken. Immerhin reichte es gemeinsam mit Robin Anders zu einem Erfolg im Doppel. Den einzigen Einzelpunkt holte Marcel Troschka. Der baute mit einem knappen 3:2 - nach einem 0:2-Satzrückstand - gegen Dennis Baron seine beeindruckende Einzelbilanz (11:1) aus.

Den ersten Punktverlust mussten die Frauen des ASV Süchteln hinnehmen. Trotz des 7:7 beim Haarener TV führt der ASV die Tabelle in der Verbandsliga mit fünf Punkten Vorsprung an. Bei einer 5:0-Führung sah eigentlich alles nach einem weiteren Sieg der Süchtelnerinnen aus. Dann bliesen die Aachener zur Aufholjagd, die sie nach dem 4:7-Zwischenstand erfolgreich beendeten. Isabell Güdden behielt mit drei Einzelsiegen ihre makellose Bilanz. Zwei Doppel zu Beginn und jeweils ein Einzelsieg von Alexandra Krampe und Michaela Lux reichten aber nicht zum Sieg. Den verpasste zunächst Lux, die gegen Andrea Schornstein mit 10:12 im fünften Satz unterlag. Und im letzten Einzel verlor Krampe überraschend gegen Schornstein mit 2:3.

Mit einem 8:5-Erfolg gegen den Post SV Kamp-Lintfort schöpft der TTC Dülken neue Hoffnung, den Abstiegskampf in der Verbandsliga erfolgreich zu bestehen. Jaqueline Resing, Katharina Nowroth und Renate Seng waren mit jeweils zwei Einzelsiegen entscheidend am Gesamterfolg beteiligt. Nathalie Resing gewann ein Einzel und zum Auftakt mit Nowroth ein Doppel. Keine Probleme hatte der TTC Waldniel mit der vierten Mannschaft des Anrather TK. Beim Tabellenschlusslicht gab es einen deutlichen 8:0-Erfolg.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TTC Waldniel gegen Titelfavoriten chancenlos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.