| 00.00 Uhr

Tischtennis
TTC Waldniel gestaltet Topspiel ausgeglichen

Viersen. In der Tischtennis-NRW-Liga spielten die Waldnieler 8:8 in Lantenbach. Dülkens Frauen verloren.

Der TTC Waldniel bleibt nach dem 8:8 beim TTC Lantenbach weiter oben dran in der Tischtennis-NRW-Liga. Gegen den Top-Favoriten auf die Meisterschaft verdienten sich die Schwalmtaler den Punkt redlich. Vor allem unter Berücksichtigung der Tatsache, dass in Tim Schumacher ein wichtiger Spieler berufsbedingt fehlte.

"Es war ein ziemlich hitziges Spiel, in dem wir mit unserer Geschlossenheit dagegen gehalten haben", sagte Mannschaftssprecher Michael Poos. "Wir sind mit dem Punktgewinn sehr zufrieden." Bedingt durch das Fehlen von Schumacher stellte Waldniel seine Doppel um. Das sorgte zunächst für eine unverhoffte 2:0-Führung. Denn Poos und Peter Heister bezwangen überraschend das Lantenbacher Spitzen-Duo Vladimir Petkov und Daniel Stanchev in drei Sätzen. Der eigentlich sicher einkalkulierte Punkt von Guangjian Zhan und Ramin Hamidi kam dann aber nicht. Wie erwartet waren im Einzel Spitzenspieler Petkov und Vladimir Rups an Position drei nicht zu bezwingen. Dafür gewannen Jörg Evertz und Zhan gegen Janos Istvan Illi. Peter Heister setzte sich in fünf Sätzen gegen Stanchev durch. Holger Quade (2) und Hamidi sorgten für die restlichen Punkte. Im Abschlussdoppel verloren Evertz und Quade knapp mit 2:3-Sätzen.

Die zweite Mannschaft des ASV Süchteln wartet in der Verbandsliga weiterhin auf den ersten Punkt. Gegen den TTC DJK Neukirchen kassierte der ASV mit 4:9 bereits die sechste Saisonniederlage. Süchteln bot gegen den Aufsteiger eine engagierte Leistung. Alle drei Anfangsdoppel gingen erst nach harter Gegenwehr verloren. In den Einzeln punkteten Robin Anders, Holger Anders, Thomas Kamps und Hendrik Messer.

In der Frauen-Verbandsliga muss sich der TTC Dülken nach dem 6:8 gegen den FTV Düsseldorf nach unten orientieren. Eigentlich wollte Dülken erneut oben mitspielen, nach zwei Niederlagen reicht es aktuell nur zu Rang acht. Die Partie verlief zunächst ausgeglichen. Die Führungen der Gäste glich der TTC immer wieder aus. Im letzten Einzeldurchgang verlor dann Jacqueline Resing überraschend gegen die zuvor sieglose Constance Wise; die Chance auf einen Punkt war dahin. Ein Doppel, Renate Seng (2), Katharina Nowroth sowie Monika Janißen holten die Punkte.

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TTC Waldniel gestaltet Topspiel ausgeglichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.