| 00.00 Uhr

Lokalsport
TTC Waldniel ist auf dem Weg nach oben

Lokalsport: TTC Waldniel ist auf dem Weg nach oben
Jörg Evertz feierte mit dem TTC Waldniel in der NRW-Liga einen wichtigen Auswärtssieg bei TuRa Oberdrees. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Kreis. Tischtennis: Bei TuRa Oberdrees feierte der NRW-Ligist aus Schwalmtal einen wichtigen 9:7-Erfolg. Die Reserve des ASV Süchteln siegte unerwartet 9:5. ASV-Frauen feierten einen Kantersieg im Topspiel.

Mit einem knappen 9:7-Erfolg bei TuRa Oberdrees entfernt sich der TTC Waldniel weiter aus dem Tabellenkeller der NRW-Liga. Mit 5:5-Punkten belegen die Schwalmtaler jetzt einen Mittelfeldplatz mit Drang nach oben.

"Wir haben tatsächlich komplett gespielt und holen uns dadurch die erhofften zwei Punkte", sagte TTC-Kapitän Holger Quade nach einem spannenden Spiel, das fast vier Stunden gedauert hat. Wie vorher angekündigt trat Waldniel in nominell stärkster Formation an. Neben Günter Fölting, der damit fünf Monate nach seinem Rücktritt sein Comeback feierte, war auch Jacob Spönemann dabei. Der kam im Doppel an der Seite von Jörg Evertz zum Einsatz. Das Erfolgsduo sicherte dann auch mit einem glatten 3:0 gegen Fabian Langer und Stefan Maiworm im Abschlussdoppel den Gesamtsieg. Oberdrees musste ohne Spitzenspieler Christof Maiworm auskommen, für den aber Günter Walterscheid nach fast einjähriger Wettkampfpause aushalf. Auf rutschigem Parkett in einer kalten und feuchten Halle gingen die Waldnieler nach den Auftaktdoppeln mit 2:1 in Führung. Die währte aber nicht lange, weil nur Jörg Evertz und Holger Quade ihre Einzel gewinnen konnten. Mit drei Einzelsiegen durch Evertz, René Ten Hoeve und Fölting holten sich die Gäste aber die Führung zurück. Quade verpasste dann durch eine Fünfsatzniederlage gegen Jonas Langer die Vorentscheidung. Peter Heister schien beim 7:9-Rückstand im fünften Satz gegen Pascal Büttner auf der Verliererstraße zu sein, siegte aber noch.

Erneut hat die zweite Mannschaft des ASV Süchteln mit dem Einsatz von Adel Massaad sich selbst und den Gegner überrascht. Der ehemalige ägyptische Nationalspieler hatte entscheidenden Anteil am unerwarteten 9:5 beim TTC Union Mülheim. Damit hat sich der Aufsteiger ins Mittelfeld der Herren-Verbandsliga abgesetzt. Massaad war zunächst im Doppel mit seinem Schwager Holger Anders erfolgreich. In beiden Einzeln gegen Christian Knorr und Rui Ramires ließ er nichts anbrennen. Anders und Marcel Troschka sorgten für die beruhigende 5:4-Führung. Mit zwei Fünfsatzerfolgen machten dann Frank Taschen und Anders den Sieg perfekt.

Die Frauen des ASV Süchteln haben das Spitzenspiel in der Frauen-Verbandsliga deutlich gewonnen. Im Spiel bei der dritten Mannschaft des Anrather TK, die wie Süchteln im bisherigen Saisonverlauf noch ohne Punktverlust waren, kam der ASV zum einem in der Höhe unerwarteten 8:0. Dabei waren die Gastgeber sogar in Bestbesetzung angetreten. Aber bei den Süchtelnerinnen lief alles optimal zusammen. Lediglich Alexandra Krampe mussten bei ihrem Sieg gegen Katja van Steenwijk über fünf Sätze gehen. Der ASV nimmt nach dem Sieg Kurs auf die NRW-Liga. Trotz der schlechtesten Saisonleistung des oberen Paarkreuzes (Jaspers) hat der TTC Waldniel mit einem 8:5 gegen den Anrather TK II den zweiten Saisonsieg geschafft. Waldniel startete mit zwei Doppelsiegen optimal. Sabine Scholz und Sonja Klimkeit waren zweimal erfolgreich. Alexandra Jaspers und Sonja Rix holten jeweils einen Einzelsieg. Der TTC Dülken verlor ersatzgeschwächt in Geldern mit 3:8. Die Punkte holten Monika Janißen, und Renate Seng (2).

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TTC Waldniel ist auf dem Weg nach oben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.