| 00.00 Uhr

Tischtennis
TTC Waldniel kann sich dank einer starken Leistung rehabilitieren

Grenzland. In der Tischtennis-NRW-Liga feierten die Waldnieler einen klaren Heimsieg. Verbandsligist ASV Süchteln II hat auch mal wieder einen Sieg eingefahren.

Die 6:9-Niederlage Herne-Vöde aus der Vorwoche hat TTC Waldniel schnell abgehakt. Mit einem sicheren 9:4 daheim gegen den TTV Rees-Groin haben die Schwalmtaler den zweiten Platz in der Tischtennis-NRW-Liga abgesichert. "Wir haben uns mit einer tollen Leistung rehabilitiert", sagte TTC-Spieler Michael Poos. "Es hat uns sicherlich geholfen, dass sich Holger trotz Schmerzen zum Einsatz bereiterklärt hat."

Holger Quade fehlte zuletzt wegen einer Schulterverletzung. Mit Schmerztabletten war er diesmal dabei und holte mit einem knappen 3:2-Erfolg gegen Benedikt Tenbrink den wichtigen Punkt zum 6:3. Die Vorentscheidung fiel wenige Minuten später als sowohl Guangjian Zhan als auch und Jörg Evertz knapp in fünf Sätzen gewannen. Wobei sich Jörg Evertz nicht nur gegen Nachwuchsspieler Cedric Görtz durchsetzen musste, sondern auch gegen den Schiedsrichter, der ihm einige Aufschläge wegzählte. Anschließend verpasste Poos es, das Spiel zu beenden. Gegen Jörn Franken, dem vermutlich zweitbesten Spieler in der Mitte, fand er nach einem 0:5-Rückstand im fünften Satz nicht mehr ins Spiel zurück. Letztlich beendete Tim Schumacher mit einem Sieg gegen Sascha Bußhoff das Spiel.

Nach zwei knappen Niederlagen ist der Regionalliga-Reserve des ASV Süchteln in der Verbandsliga endlich wieder ein Sieg geglückt. Beim TV Kupferdreh holte der ASV mit 9:5 beide Punkte. "Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, da wir dreimal knapp verloren haben", sagte ASV-Kapitän Robin Anders. Die Basis legte Süchteln ausgerechnet in den Doppeln, die zuletzt nicht zur Spezialdisziplin des ASV gehörten. Mit 2:1 ging es in die Einzel, in denen aber die Essener den besseren Start hatten. Jürgen Weitz unterlag gegen Oliver Kästner genauso in fünf Sätzen wie wenig später sein Sohn Jonas gegen Frank Greding. Dann sorgten aber Holger Anders und Sven Sessbrügger mit zwei Einzelsiegen für klare Verhältnisse. Jürgen Weitz, Robin Anders und Thomas Kamps steuerten jeweils einen Punkt bei.

Der TTC BW Breyell kommt langsam in der Landesliga ins Rollen. Beim TTC Unterbruch gelang mit einem 8:8 der zweite Punktgewinn in Folge. Dabei lag der Aufsteiger bereits mit 4:8 fast aussichtslos zurück. Die Blau-Weißen kämpften aber weiter und hatten in drei knappen Spielen auch das notwendige Quäntchen Glück. Das Remis sicherten Stefan Spielmann und David Ender mit einem 3:2-Erfolg im Abschlussdoppel.

Ein enges Spiel hatten die Frauen des ASV Süchteln bei Borussia Düsseldorf II in der NRW-Liga erwartet. Am Ende nahm Süchteln mit einem ungefährdeten 8:2-Erfolg beide Punkte mit nach Hause. Nur Maike Aatz gab zwei Zähler ab.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TTC Waldniel kann sich dank einer starken Leistung rehabilitieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.