| 00.00 Uhr

Tischtennis
TTC Waldniel setzt Erfolgsserie fort

Grenzland. In der NRW-Liga gewannen Waldniels Tischtennisspieler 9:4 daheim gegen Rheinkamp. Dagegen gab es für Süchtelns Frauen die zweite Niederlage.

Dem überraschenden 6:8 beim SC Fortuna Bonn folgte für die Tischtennisspielerinnen des ASV Süchteln gleich die zweite Niederlage in der NRW-Liga. Beim Mitaufsteiger SV Germania Salchendorf hieß es 4:8. Das Ergebnis lässt sich leicht zusammenfassen: Wenn nur Spitzenspielerin Isabell Güdden punktet, ist es unmöglich ein Spiel zu gewinnen.

Die ehemalige Zweitliga-Spielerin stellte ihre Ausnahmestellung in der fünfthöchsten Deutschen Liga erneut unter Beweis. Erst gewann sie mit ihrer Schwester Tanja relativ glatt ihr Doppel. Dann überließ sie in drei Einzeln ihren Gegnerinnen nur einen einzigen Satz. Maike Aatz, Sanja Geneschen und Tanja Güdden hatten kein Chance, Zählbares zu holen.

Den Herren des TTC Waldniel gelang am vierten Spieltag der NRW-Liga der vierte Sieg. Durch das 9:4 gegen den TTV Falken Rheinkamp bleiben die Schwalmtaler gemeinsam mit dem SV Union Velbert II und dem VfB Kirchhellen ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. "Wir sind diesmal nicht so gut gestartet, haben aber am Ende auch in der Höhe verdient gewonnen", sagte Michael Poos. Die Schwalmtaler lagen erstmals in dieser Saison nach dem Auftaktdoppeln in Rückstand. Guangjian Zhan und Ramin Hamidi verloren ebenso glatt ihr Doppel wie Michael Poos und Holger Quade. Mit sieben Einzelsiegen in Folge drehte Waldniel das Spiel. Knapp wurde es nur bei Quade und Hamidi. Der mit Schulterproblemen spielende Quade lag gegen Asmir Halilovic bereits mit 0:2 hinten. Im vierten Satz wehrte er sogar vier Matchbälle ab. Das hat seinen Gegner offensichtlich so geärgert, dass er nach zwei weiteren Punkten von Quade im fünften Satz seinen Schläger mutwillig zerstörte und daraufhin aufgeben musste. Hamidi brauchte fünf Sätze um gegen Sebastian Hallen zu gewinnen. Tim Schumacher beendete dann mit seinem zweiten Einzelsieg das Spiel.

Der ASV Süchteln II hat in der Verbandsliga seine erste Niederlage kassiert. Die fiel mit einem 2:9 beim SSV Germania Wuppertal II deftig aus. "Wir haben uns eigentlich ganz gut gefühlt, dann waren wir aber in jedem knappen Spiel unterlegen", sagte ASV-Kapitän Robin Anders. Gleich zu Beginn verlor der ASV zwei Doppel mit jeweils 10:12 im fünften Satz. Erst Jonas Weitz sorgte beim 0:6-Zwischenstand für den ersten Punkt. Er bezwang Arne Meier in vier Sätzen. Sven Sessbrügger gewann mit einem 3:2 gegen Felix Eric Schlüter. Dabei hatte der Doppelspieltag mit einem 9:6 bei Borussia Düsseldorf III gut begonnen. Zwei Doppel, Jürgen Weitz und Thomas Kamps (je 2) und die einmal erfolgreichen Jonas Weitz, Holger Anders und Sven Sessbrügger sorgten für die Punkte.

Keine Chance hatte Landesliga-Aufsteiger TTC BW Breyell bei den TTF Rhenania Königshof. Udo Zipfel sorgte beim 1:9 für den einzigen Zähler.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TTC Waldniel setzt Erfolgsserie fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.