| 00.00 Uhr

Lokalsport
TTC Waldniel überzeugt in Grevenbroich

Kreis. In der Tischtennis-NRW-Liga gab es einen 9:5-Sieg. ASV-Reserve verlor bei Verbandsliga-Saisonstart. Von Andre Piel

Mit einem unerwarteten 9:5-Erfolg bei Mitabsteiger TTC BW Grevenbroich hat der TTC Waldniel einen perfekten Start in die neu gegründete NRW-Liga hingelegt. Dabei mussten die Schwalmtaler auf Günter Fölting, der sich auf "Teilzeitbasis" für einige Spiele bereiterklärt hat, verzichten. In Ingo Coenen stand zudem nur Ersatzspieler aus einer unteren Spielklasse zur Verfügung.

"Ein überraschender, aber verdienter Sieg für uns, der uns aber auch gezeigt hat, dass wir eine schwierige Situation zu meistern haben", sagte TTC-Kapitän Holger Quade. "Und Ingo hat in seinem Einzel alles versucht." Das Spiel begann dann auch erwartungsgemäß mit einem 1:2-Rückstand nach den Auftaktdoppeln. Die mussten wegen des Fehlens von Fölting umgestellt werden. Nur die beiden Linkshänder Jörg Evertz und René ten Hoeve gewannen ihr Doppel in drei Sätzen. Die Hoffnung, im oberen Paarkreuz vier Siege zu holen, machte Neuzugang ten Hoeve mit seiner knappen Niederlage gegen Michael Spytek, mit dem er zahlreiche Trainingseinheiten absolviert hatte, zunichte. Dafür holte das mittlere Paarkreuz mit Holger Quade und Peter Heister alle vier Einzel. Quade hatte bei seinen beiden 3:2-Erfolgen gegen Ken-Julian Oberliessen und René Holz auch das notwendige Quäntchen Glück. Jörg Evertz gewann oben gegen Spytek und Janos Pigerl. Waldniels zweiter Neuzugang Ramin Hamidi machte mit einem attraktivem Spiel gegen Christoph Karas den Sack zu. Zuvor hatte Hamidi zwar einen 0:2-Rückstand gegen Steven-Marc Neuser ausgeglichen, aber am Ende doch noch verloren.

Aufsteiger ASV Süchteln II hat zum Auftakt in der Verbandsliga-Gruppe 5 eine 5:9-Niederlage beim TV Kupferdreh bezogen. Neuzugang und Spitzenspieler Adel Massaad musste wegen Rückenproblemen passen. Nach einem 0:5-Rückstand kam der ASV besser ins Spiel. "Mit ein wenig Glück hätten fast noch ein Unentschieden erkämpft", sagte ASV-Kapitän Oliver Bovians, der wegen einer Verletzung ebenfalls nicht dabei war. "Mit Adel hätten wir sicherlich gewonnen. Mit der Mannschaftsleistung bin ich aber dennoch zufrieden." Dominik Maaßen und Holger Anders holten die ersten beiden Zähler. Anschließen verkürzte der ASV durch Siege von Marcel Troschka, Robin Anders und Thomas Kamps auf 5:6. Zwei knappe Fünfsatzniederlagen von Maaßen und Troschka besiegelten dann den Fehlstart.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TTC Waldniel überzeugt in Grevenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.