| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuRa Brüggen hält den Kontakt zur Spitze

Kreis. In der Kreisliga A gab's einen 3:0-Heimsieg gegen Union Krefeld. ASV Süchteln gewinnt in Holt.

Die Fußballer von TuRa Brüggen behaupteten ihren Platz im Spitzenfeld der Kreisliga A Kempen/Krefeld mit einem Heimsieg gegen Union Krefeld. Einen glücklichen Sieg landete der TSV Kaldenkirchen im Heimspiel gegen Viktoria Krefeld. Wenig überraschend war 1:3-Niederlage von Hinsbeck beim Spitzenclub VfR Fischeln II. In der Gladbacher Gruppe hecheln die drei örtlichen Vertreter der Musik weiter hinterher. Der ASV gewann in Holt, Concordia erreichte ein Remis gegen Wickrath und der 1. FC Viersen II verlor.

Kreis Kempen/Krefeld: TuRa Brüggen - Union Krefeld 3:0 (2:0). "Das war schon eine runde Sache", freuten sich Brüggens Trainer Jackie Hermans und Fußballchef Heinz Offermanns. Gegen den Tabellenachten, der bisher nur drei Zähler hinter den Brüggenern lag, ließen die TuRaner wirklich kaum etwas anbrennen. Sie dominierten von Anfang an das Geschehen, drückten richtig aufs Tempo, wenn es sich lohnte, und führten so auch schon zur Pause durch die Tore von Thommy Offermanns und Sandro Meyer mit 2:0. Doch die Vorentscheidung fiel erst nach dem Pausenpfiff. Jakob Scheller blieb es vergönnt, die endgültige Entscheidung im zweiten Abschnitt zu erzielen.

TSV Kaldenkirchen - Viktoria Krefeld 5:3 (2:2). "Im Gegensatz zur letzten Woche war das heute eine einzige Wundertüte von uns", sagte Kaldenkirchens Fußballchef Jochen Heussen. "Wenn die Krefelder beim Stand von 3:3 den Elfmeter reingemacht hätten, wären wir garantiert als Verlierer vom Platz gegangen." Jendrik Schwanitz brachte die Gastgeber in Führung. Nach einem Viktoria-Doppelschlag glückte Michael Görtz noch vor der Pause das 2:2. Kevin Kleier brachte den TSV gleich nach der Pause wieder in Front. In den Schlussminuten trafen Marc Peters und erneut Schwanitz.

SV St. Tönis - Dülkener FC 4:2 (2:1). "Wir haben heute einfach schlecht gespielt", sagte Dülkens Trainer Stefan Lückgen. "Wir mussten aber auch neun Spieler ersetzen, so dass sich der Rest des Kaders fast selber aufstellte." Philipp Deutges schoss den DFC in St. Tönis in Front. Doch dann rollte die SV-Torlawine über die Dülkener. Erst kurz vor Schluss traf Sascha Lochner noch zum 2:4.

VfR Fischeln II - Rhenania Hinsbeck 3:1 (1:1). Mehr als eine Stunde hielten die Hinsbecker richtig gut mit beim Tabellenzweiten. Nach dem frühen Rückstand glichen die Gastgeber per Eigentor für Hinsbeck aus. Erst in der letzten Viertelstunde kamen die Fischelner dann doch noch zu zwei Toren.

Kreis MG/Viersen: 1. FC Viersen II - SC Rheindahlen 1:3 (1:1). Marcel Jäkel brachte den FC bereits in der zehnten Minute in Front, kassierte aber zehn Zeigerumdrehungen später den Ausgleich durch Yilmaz Topcu. Die endgültige Entscheidung fiel im zweiten Durchgang, als der Ex-FCler Thomas Tümmers (58.) und Björn Fruhen mit einem Eigentor (60.) binnen weniger Minuten für den SCR-Sieg sorgten. Der FC ziert weiterhin das Tabellenende.

BW Concordia Viersen - TuS Wickrath 2:2 (2:1). Beide Teams suchen derzeit krampfhaft noch nach ihrer Form aus der Vorsaison. Zwar ging der Tabellenzweite der vergangenen Saison durch Kadir Geldi (13.) in Führung, doch Alexander Buchmüllers Doppelschlag (31./33.) drehte das Spiel für die Viersener. Mit Ende der regulären Spielzeit markierte Christian Engels den Ausgleich. Gäste-Trainer Wilfried Nilges haderte mit dem Spiel seines Teams: "Wir gehen in Führung, kassieren aber wieder einmal durch dumme Fehler Gegentore, laufen dem Rückstand bis zur 90. Minute vergeblich hinterher und machen dann in Unterzahl das Tor."

GW Holt - ASV Süchteln II 1:2 (0:1). Einen verdienten Auswärtserfolg erzielte der ASV beim Bezirksligaabsteiger Holt, wie Süchtelns Coach Dirk Meier befand: "Wir haben sieben Stammkräfte ersetzen müssen. Respekt allen, die mitgeholfen haben, das Kampfspiel dank der besseren Techniker zu gewinnen." Santos Rodriguez (21.) und Linus Glauch (81.) trafen für den ASV.

(ms/hohö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuRa Brüggen hält den Kontakt zur Spitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.