| 00.00 Uhr

Handball
TVL-Frauen halten gegen Aldekerk lange mit

Nettetal. Beim 16:28 gegen den Primus der Handball-Oberliga überzeugte Lobberich vor allem in Hälft eins.

Für die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich gab es gegen den designierten Niederrheinmeister TV Aldekerk im Nachbarschaftsduell nichts zu gewinnen. Dennoch bleibt trotz der klaren 16:28 (7:10)-Niederlage bleibt unter dem Strich viel Positives hängen.

Das geht vor allem auf die Leistung in der ersten Hälfte zurück. Der Tabellenelfte forderte den Gast aus Aldekerk mit einer couragierten Leistung. Die Lobbericherinnen gerieten zwar von Beginn an ins Hintertreffen. Doch sie wehrten sich. Die Mannschaft kam nach 3:5 mit den Toren zum 5:5 zurück und hielt beim 6:6 letztmalig ein Unentschieden. Danach setzten sich die Aldekerkerinnen auf 10:7 ab. "Diese erste Hälfte war sehr gut. Wir haben extrem stark gedeckt, vor allem in den Unterzahlsituationen", sagte Trainer Marcel Schatten. Das war unter anderem ein Verdienst von Abwehrchefin Fabienne Brüggemann, die ihre Mitspielerinnen sehr gut dirigierte.

Nach der Pause sorgten die Gäste allerdings ganz schnell für klare Verhältnisse. Sie zogen von 11:8 über 18:8 auf 21:9 davon. "Wir waren zwischen der 30. und der 40. Minuten einfach nicht präsent genug", meinte Schatten. Der Coach wechselte durch und seine Mannschaft fing sich wieder. Die Spielerinnen suchten ihre Chance und ließen den Gegner aus Aldekerk nicht weiter davonziehen. Beim TV Lobberich zeigte Melanie Ensen eine gutes Spiel, ebenso wie Rabea Brüggemann oder Ronja Weisz, die in der zweiten Hälfte nicht nur selbst Verantwortung übernahm, sondern auch im Zusammenspiel mit Christina Künstler eine übezeugende Vorstellung ablieferte.

"Insgesamt war das von der Einstellung her und vom Abwehrverhalten sehr gut. Ich bin nicht unzufrieden", sagte Schatten und formulierte gleich die Ziele für die verbleibenden vier Spiele nach Ostern. Gegen vier Konkurrenten aus der unteren Tabellenhälfte haben sich Handballerinnen vier Siege auf die Fahne geschrieben.

TV Lobberich: Glasmachers, Bühning - R. Brüggemann (4), R. Weisz (4), M. Ensen (4), Künstler (2), Liedtke (1), Holthausen (1), S. Weisz, Weiss, Heinzig, F. Brüggemann.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TVL-Frauen halten gegen Aldekerk lange mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.