| 00.00 Uhr

Lokalsport
U 23 kann gegen Siegen ihre Überlegenheit nicht nutzen

Mönchengladbach. Borussias Reserve kam in der Fußball-Regionalliga daheim gegen Siegen nicht über 1:1 hinaus.

Ungewohnte Hektik kam bereits vor dem Spiel von Borussias U23 in der Fußball-Regionalliga am Samstag auf. Einige Anhänger der Gäste der SF Siegen hatten dem Vernehmen nach über die Stränge geschlagen, so dass ein Großaufgebot der Polizei am Grenzlandstadion auftauchte, die das Geschehen schnell beruhigte. Die Siegener Mannschaft versteckte sich zu Beginn keineswegs. Auch wenn der Widerstand mit zunehmender Dauer schwieriger wurde, reichte es für den Aufsteiger zu einem 1:1.

Die besseren Chancen hatten von Beginn an die Borussen. Nach gut zwölf Minuten köpfte Thomas Kraus den Ball an den Querbalken, wenig später brachte Tsiy William Ndenge eine gute Vorarbeit von Nico Schulz nicht zu Ende, der erstmals auf der linken Abwehrseite der U23 zum Einsatz kam und eine sehr ordentliche Partie machte. Nach einem Freistoß von Mandela Egbo, der in der 27. Minute weit über das Tor ging, wurden die Siegener dann immer mutiger - und gingen in der 39. Minute in Führung. Bei einer Ecke kümmerten sich zu viele Borussen um den Siegener, der den Ball auf Niklas Zeller verlängerte. Dieser stand dafür dann ziemlich frei, als er traf. Und nur eine Minute später hatte Zeller auch das 0:2 auf dem Fuß.

Nach der Pause entwickelte sich dann ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem Thomas Kraus nach gut einer Stunde eine tolle Hereingabe von Michel Lieder zum 1:1 einköpfte. Allein Kraus hätte drei- oder viermal den Sieg klarmachen können, ebenso wie Kwame Yeboah, Tsiy William Ndenge oder der eingewechselte Giuseppe Pisano. Auf der Gegenseite hätte einmal aber auch der Gast treffen können, als Borussias Schlussmann Moritz Nicolas jedoch blendend reagierte. "Wir waren vor der Pause vielleicht etwas zu passiv, nach dem Wechsel hat im letzten Drittel oft der richtige Pass gefehlt. Aber insgesamt wüsste ich kaum, was ich der Mannschaft vorwerfen könnte", sagte Trainer Arie van Lent, der Nico Schulz ein Lob aussprach. Bitter war dessen Einsatz einzig für Marco Komenda, der so gegen den Verein, von dem er im Sommer zu Borussia kam, 90 Minuten auf der Bank saß.

U23: Nicolas - Egbo (46. Lieder), Stang, Nkansah, N. Schulz (80. Pisano) - Brandenburger, Rütten (63. Sezer) - Kraus, Ndenge, Sow - Yeboah. Tore: 0:1 Zeller (39.), 1:1 Kraus (62.). Zuschauer: 386.

(kpn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U 23 kann gegen Siegen ihre Überlegenheit nicht nutzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.