| 00.00 Uhr

Lokalsport
U 23 verliert 0:3 bei Meister Lotte

Lotte/Mönchengladbach. Ein wenig scheint die Luft nach der verpassten Meisterschaft in der Fußball-Regionalliga doch raus zu sein bei Borussias U23. Im Spitzenspiel bei Meister Lotte gab es eine 0:3 (0:1)-Niederlage.

Die Anfangsphase der Partie gehörte jedoch den Borussen, die sich zwei Chancen durch Freistöße erspielten. Den besseren davon brachte Marlon Ritter in der 11. Minute auf das Tor der Lotter, doch Torwart Benedikt Fernandez entschärfte den 25-Meter-Schuss des designierten Torschützenkönigs, der mit seinen 23 Treffern zwei Spieltage vor Saisonende in der Torschützenliste sieben Tore Vorsprung auf Güngör Kaya und Kamil Bednarski hat. "Wir haben versucht, Fußball zu spielen, und Lotte stand eigentlich ziemlich tief und hat uns auch gelassen. Wenn es bei ihnen schnell ging, war unsere Rückwärtsbewegung einfach nicht gut", sagte Trainer Arie van Lent.

Bitter für Gladbach war, dass Kevin Freiberger gleich die erste Lotter Chance zur Führung nutzte. Kurz nach der Pause erzielte Freiberger auch das 2:0, doch die Entstehung sorgte bei den Borussen für Aufruhr. "Schon bei der Balleroberung war es ein klares Foul an Mario Rodriguez, beim Tor selbst wurde Nils Rütten dann umgerissen. Das ist schon sehr ärgerlich", sagte van Lent.

Dann legte Bernd Rosinger zum 3:0 nach. "Als Trainer ärgert man sich natürlich, wenn die Spieler nicht den letzten Meter machen. Aber wenn man sich an die eigene Zeit als Spieler erinnert, weiß man, dass man das unterbewusst kaum verhindern kann", sagte van Lent. Am Wochenende haben die Borussen spielfrei, bevor es am 21.Mai zum Abschluss der Spielzeit Ahlen kommt.

Borussia U23: Kompalla - Egbo (72. Berauer), Stang, Rütten, Lenz - Sezer, Ndenge - Kraus, Sow, Ritter (62. Mohr) - Rodriguez (72. Rizzo). Tore: 1:0 Freiberger (16.), 2:0 Freiberger (50.), 3:0 Rosinger (71.). Zuschauer: 988.

(kpn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U 23 verliert 0:3 bei Meister Lotte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.