| 00.00 Uhr

Lokalsport
Union gewinnt den Burgpokal

Lokalsport: Union gewinnt den Burgpokal
Siegerjubel: Union Nettetal gewann gestern den Burgpokal. FOTO: Horst Siemes
Brüggen. Fußball: Der Landesligist besiegte im Endspiel den 1. FC Viersen. Süchteln wurde Dritter vor Straelen. Von Manfred Schulz

Landesligist Union Nettetal hat das 30. Brüggener Burgpokalturnier gewonnen. Im Finale bezwang Union den 1. FC Viersen mit 2:0 und trug sich damit zum fünften Mal in die Siegerliste ein. Die beiden Tore fielen beide im ersten Abschnitt. Andreas Kus brachte Union nach vier Minuten in Führung, dem Brian Dollen nach 16 Minuten das 2:0 folgen ließ. "Meine Mannschaft hat mich während des gesamten Turniers einfach nur begeistert", sagte Union-Trainer Andreas Schwan. Sein Kollege Steve Jäck zeigte sich über den zweiten Platz genauso glücklich. "Klar hätten wir auch gerne gewonnen. Aber ich war froh, dass wir überhaupt mit einer einigermaßen fitten Mannschaft am Finale teilnehmen konnten." Den dritten Platz belegte der ASV Süchteln, der im "kleinen Finale" Rekordsieger SV Straelen durch das Tor von Philip Grefkes 1:0 bezwang.

Bereits die Halbfinalspiele hatten es in sich. Im ersten Semifinale zwischen Landesliga-Aufsteiger Süchteln und dem neuen Liga-Kollegen 1. FC Viersen musste das Elfmeterschießen her, um mit dem 1. FC einen Sieger zu finden. Die Elf von Steve Jäck hatte die besseren Nerven und gewann mit 7:6. FC-Schlussmann Lars Bergner wurde zum Matchwinner. Zunächst hielt er den ersten Elfer von Bonko Smoljanovic, und später verwandelte er selber den letzten Strafstoß. Während der regulären Spielzeit schoss Nando di Buduo die Süchtelner zweimal in Front. Doch Marlon Smikalla und Denis Jovanovic schafften jeweils den Ausgleich.

Im anderen Halbfinale gab es die erste dicke Überraschung des gesamten Turniers. Landesligist Nettetal war im Spiel gegen den Titelverteidiger und elfmaligen Sieger, Oberliga-Aufsteiger SV Straelen, klar besser und siegte durch die Tore von Andreas Kus (2), Brian Dollen und Lucas Reiners (beim Gegentor von Aram Abdelkarim) mit 4:1.

In den Viertelfinalspielen war nur das Spiel zwischen dem ASV Süchteln und VfL Giesenkirchen, die sich schon in der vergangenen Saison an der Bezirksliga-Spitze ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert hatten, hochspannend. Wie in der Meisterschaft hatten die Süchtelner das glücklichere Ende. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten (0:1 Erik Pöhler, 1:1 Felix Quade) stand ein Elfmeterschießen-Marathon an. Süchtelns Schlussmann Philip Grefkes hielt beim 6:5-Endstand gleich vier Elfmeter. Der SV Straelen gewann durch die Tore von Randy Grens, Yodan Kim und Aram Abdelkarim mit 3:1 gegen die VSF Amern. George Hans Tawiah hatte die Amerner mit 1:0 in Front geschossen. Ohne Probleme zog der 1. FC Viersen mit einem 3:0-Sieg gegen den SC Waldniel ins Halfinale. Die Tore schossen Petar Popovic, Dominik Klouth und Jörg Tappiser. Den höchsten Sieg des gesamten Turniers landete Union Nettetal, die den Bezirksligisten Fortuna Dilkrath mit 9:1 vom Platz fegte. Markus Keppler (3), Julian Rode, Maurice Heylen (2), Andre Kobe, Mitsuharu Fujihara und Andreas Kus trafen dabei ins Schwarze.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Union gewinnt den Burgpokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.