| 00.00 Uhr

Lokalsport
Union Nettetal gibt Sieg in Sonsbeck aus der Hand

Kreis. Fußball-Landesliga: Nettetaler kassierten kurz vor Schluss das 2:2. Die VSF Amern schlugen Uerdingen klar 4:0. Von Wiltrud Wolters

Union Nettetal spielt weiterhin um die Spitze in der Landesliga. Das ist die positive Nachricht. Dem Spiel gestern Abend in Sonsbeck konnten die Kicker aber wenig Gutes abgewinnen. Nach einer 2:0-Führung mussten sie sich am Ende mit einem 2:2 begnügen. Außerdem sahen Tom van Bergen und Martin Stroetges die Rote Karte. Die VSF Amern kletterten in der Tabelle nach oben. Sie ließen gegen den VfB Uerdingen nichts anbrennen.

VSF Amern - VfB Uerdingen 4:0 (3:0). Die VSF Amern hatten es eilig. René Jansen, Maximilian Gotzen und Michel Busen schossen die Hausherren bereits in der ersten Viertelstunde 3:0 in Führung. Die Mannschaft von Dennis Sobisz präsentierte sich lauffreudig und kombinationssicher, es schien als habe sie alles sicher im Griff. Doch nach gut 20 Minuten berappelten sich die Gäste und schalteten einen Gang hoch. Gleichzeitig nahmen die Amerner ein paar Prozente raus. Uerdingen setzte die Abwehrspieler der VSF mit hoher Laufbereitschaft unter Druck. Die Gastgeber bekamen Schwierigkeiten, ihr Spiel von hinten kontrolliert aufzubauen und die Gäste kamen zu ihren Möglichkeiten. Die beste vereitelte der aufmerksame Pierre Schmitz im Tor der VSF mit einer Fußabwehr. Mitte der zweiten Hälfte besorgte Max Kapell mit einem satten Schuss das 4:0. Tobias Bruse hatte ihm den Ball in den Lauf serviert. "Es war wichtig, dass wir vor der Pause nicht das Anschlusstor bekommen haben. Danach hatte ich eigentlich wenig Sorgen", sagte Dennis Sobisz, der insgesamt eine zerfahrene Partie sah. "Nach dem 3:0 haben wir fünf oder sechs Prozent rausgenommen, aber die brauchen wir. Das hat man gesehen", meinte er.

SV Sonsbeck - Union Nettetal 2:2 (0:2). Union Nettetal gab in einem dramatischen Spiel in Sonsbeck nach einer 2:0-Führung den Sieg noch aus der Hand. Markus Keppeler brachte die Nettetaler nach 21 Minuten mit einer Volleyabnahme ins rechte Eck in Führung. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte setzte Keppeler mit dem 2:0 noch einen drauf. Zur zweiten Hälfte rückte Philipp Hollenbenders für Till ins Nettetaler Tor. Die Gastgeber kamen in der 65. Minuten durch Bastian Grütter zum Anschlusstor. Nettetals Trainer Chiquinho wechselte in der Schlussviertelstunde in Person von Dustin Herrmann und Maurice Heylen für Raed Bko und Tobias Gorgs frische Offensivkräfte ein. Doch es half nichts. In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst sorgte Felix Terlinden in der 86. Minute für das 2:2. Zwei Minuten später sah Martin Stroetges die Rote Karte und darüber hinaus auch noch Nettetals Innenverteidiger Tom van Bergen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Union Nettetal gibt Sieg in Sonsbeck aus der Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.