| 00.00 Uhr

Lokalsport
Venlo gewinnt erstmals in Kerkrade

Kerkrade/Venlo. Die VVV-Fußballer feierten in der Ehrendivision einen wichtigen Auswärtssieg.

Die Fußballer von VVV Venlo haben ihre Serie von acht sieglosen Spielen in der Ehrendivision rechtzeitig beendet. Im limburgischen Derby bei Roda Kerkrade gewannen die Grenzstädter 1:0 (1:0). Dank des Sieges vergrößert der Aufsteiger seinen Abstand zum Tabellenschlusslicht der Ehrendivision auf acht Punkte.

"Wir haben ein starkes Auswärtsspiel abgeliefert und kaum einen Torschuss zugelassen", sagte VVV-Trainer Maurice Steijn. "In der Offensive haben wir uns endlich belohnt und sind am Ende der verdiente Sieger." Der Sieg ist gleichsam ein historischer Erfolg. Erstmals in der Vereinsgeschichte gewannen die Gelb-Schwarzen in Kerkrade. Einmal mehr war es Clint Leemans, dem das entscheidende Tor gelang. In der 76. Minute fasste sich Leemans ein Herz, zog aus 20 Metern ab und traf flach ins lange Eck. Dies war bereits der siebte Saisontreffer des zentralen Mittelfeldspielers. Venlo diktierte von Beginn an das Geschehen. Torchancen blieben aber zunächst Mangelware. Im Gegenteil, fast hätte Roda getroffen. Moreno Rutten fälschte einen Pass fast ins eigene Tor ab. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hätten Vito van Crooij, Jerold Promes und Clint Leemans durchaus die Führung erzielen können.

Auch nach dem Seitenwechsel war Venlo einem Treffer näher. Erst scheiterte Ralf Seuntjens mit einem Kopfball an Roda-Torwart Hidde Jurjus, wenig später zielte Hunte zu ungenau. Der fahrlässige Umgang mit seinen Torchancen hätte Venlo fast teuer bezahlt. Plötzlich tauchte Mikhael Rosheuvel vor Unnerstall auf, schoss aber nur ans Außennetz. Auf der anderen Seite verpasste Roel Janssen eine hundertprozentige Chance. Der VVV-Spieler erschrak aber vor der sich bietenden Möglichkeit, und der Roda-Keeper konnte klären. Dann endlich traf Leemans. Adil Auassar sah wenig später nach einer Notbremse an van Crooij noch eine Rote Karte, so dass Kerkrade das Spiel zu zehnt beenden musste.

VVV Venlo: Unnerstall - Rutten, Röseler, Promes, Janssen - Seuntjens, Van Bruggen, Leemans - Van Crooij (83. Opoku), Thy (90. Dekker), Hunte (60. Tissoudali).

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Venlo gewinnt erstmals in Kerkrade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.