| 00.00 Uhr

Lokalsport
Venlo hofft auf Pokalüberraschung gegen Eindhoven

Venlo. Die Fußballer von VVV Venlo haben für das Achtelfinale im niederländischen Pokalwettbewerb einen dicken Fisch an Land gezogen. Heute Abend (18.30) spielen die Grenzstädter beim PSV Eindhoven. Im Eindhovener Philips Stadion ist VVV gegen den aktuellen Tabellenführer der Ehrendivision krasser Außenseiter.

Mit einem 3:1 gegen den FC Utrecht ist Venlo in das Achtelfinale eingezogen und hätte sich als Belohnung sicherlich ein einfacheres Los gewünscht. "Es ist natürlich eine unglaublich schwierige Aufgabe, aber auch bei Feyenoord Rotterdam haben wir ein 1:1 geholt", sagt VVV-Trainer Maurice Steijn. "Warum sollte uns in Eindhoven nicht auch eine Überraschung gelingen." Am achten Spieltag in der Ehrendivision durfte VVV daheim gegen PSV bei einer 2:1-Führung zwischenzeitlich von einem Erfolgserlebnis träumen. Aber spätestens nach der Roten Karte gegen Innenverteidiger Jerold Promes übernahm Eindhoven endgültig das Kommando und kam zu einem deutlichen 5:2-Sieg. Eigentlich kein Wunder, verfügt PSV doch über einen zehnmal höheren Etat als Venlo. Sieben niederländische Nationalspieler gehören zum Kader. Luuk de Jong, der für Mönchengladbach in der Bundesliga spielte, ist wohl der Bekannteste. Zudem stehen im Kader von PSV-Coach Philip Cocu in Hirving Lozano (Mexiko), Gaston Pereiro (Uruguay), Santiago Arias (Kolumbien) und dem Ex-Leverkusener Daniel Schwaab viele Spieler mit internationaler Klasse. Venlo gewann zuletzt vor 59 Jahren (1958) in Eindhoven. "PSV kann nur verlieren, wir nur gewinnen", sagt Steijn, dem bis auf den weiterhin verletzten Kapitän Danny Post alle Spieler zur Verfügung stehen.

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Venlo hofft auf Pokalüberraschung gegen Eindhoven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.