| 00.00 Uhr

Lokalsport
Venlo muss gegen Rotterdam Platz sieben verteidigen

Fussball. In der Jupiler League sind noch drei Spiele zu absolvieren. Dennoch fällt an diesem Spieltag eine wichtige Entscheidung. Denn die vierte Periode wird heute beendet und damit ein weiterer Periodentitel, der die direkte Qualifikation für die Play-offs bringt, vergeben. Für VVV Venlo, das heute daheim Sparta Rotterdam empfängt, nicht ganz uninteressant - auch wenn die Grenzstädter selber keine Chancen auf den Titel mehr haben. Aber sollte sich MVV Maastricht durchsetzen, wäre neben Almere City (10.) ein weiteres Team, das hinter Venlo platziert ist, dabei. Dann müsste Venlo den derzeitigen siebten Rang verteidigen, um noch seine Chancen auf den Aufstieg in die Ehrendivision zu wahren.

Helfen würde ein Sieg gegen Rotterdam. Die Gäste sind nämlich neben De Graafschap Doetinchem die engsten Konkurrenten um den Einzug in die Play-offs. Rotterdam erlebt wie Venlo eine besonders wechselhafte Saison. Die jüngsten fünf Auswärtsspiele haben die Gäste allesamt verloren. "Wir haben einen klaren Auftrag und dieser heißt Play-offs", sagt VVV-Trainer Maurice Steijn. "Drei Spieltage vor Saisonende haben wir bei noch zwei Heimspielen alles in eigener Hand." Steijn muss erneut die Defensive umstellen. Neben den verletzten Pim Balkestein und Robin Buwalda werden auch Ramon Voorn und Jeffrey Altheer fehlen. Beide sind wegen ihrer fünfte Gelben Karte für ein Spiel gesperrt. Dafür steht aber Vito Van Crooij nach seiner Sperre wieder im Kader.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Venlo muss gegen Rotterdam Platz sieben verteidigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.