| 00.00 Uhr

Lokalsport
Vier Teams überwintern als Erster

Grenzland. In den Fußball-Leistungsklassen spielt das Grenzland eine gute Rolle.

Es ist die erste Fußballsaison seit zehn Jahren, in der keine einzige Junioren-Mannschaft aus dem Grenzland in der Niederrheinliga vertreten ist. Doch die guten Leistungen einiger Teams in der nun abgeschlossenen Hinrunde könnte dafür sorgen, dass sich das nächste Saison ändert. Denn insgesamt vier Mannschaften überwintern in den Leistungsklassen auf dem ersten Platz und haben dadurch gute Aussichten, im kommenden Sommer an den Aufstiegsspielen teilzunehmen.

In den Leistungsklassen des Fußballkreises Mönchengladbach-Viersen haben die A-Junioren des ASV Süchteln die deutlichste Tabellenführung inne. Das Team von Trainer Milun Novakovic führt die Liga mit sieben Punkten Vorsprung an und ist noch ungeschlagen. "Die Hinrunde war absolut zufriedenstellend", sagt Novakovic, für den der Start in die Rückrunde "wichtig sein wird. Wenn wir unsere Qualitäten abrufen und als Team zusammenhalten, sind wir weiterhin schwer zu schlagen." Auch mit dem Abschneiden der C-Junioren kann der ASV mehr als zufrieden sein, denn auch die U 15-Kicker überwintern auf der Spitzenposition. Einen großen Anteil daran haben vor allem Cameron Heinrichs (23 Tore) und Amir Hossein Ahmadi (20), die weit mehr als die Hälfte der Süchtelner Treffer erzielt haben.

Ebenso grüßen im Fußballkreis Kempen-Krefeld zwei Grenzlandteams von der Tabellenspitze ihrer Leistungsklassen. Die A 1 von Fortuna Dilkrath ist dank des besseren Torverhältnisses vor dem VfR Krefeld-Fischeln Erster. Die Trainer Fabian Wiegers und Freddy Klingen können mit der Hinrunde sicherlich sehr zufrieden sein, zumal ihr Team in der Liga nicht nur die beste Offensive, sondern auch die beste Defensive vorzuweisen hat. Zu den Dilkrather Verfolgern zählt der SC Waldniel (3.), der nur fünf Punkte Rückstand und zudem ein Spiel weniger auf dem Konto hat. Eine einwandfreie Hinserie spielten auch die B-Junioren des SC Union Nettetal. Die verdiente Tabellenführung des Teams von Trainer Benni Weeks resultiert aus elf Saisonsiegen und nur einer Niederlage, die man gegen den Tabellenzweiten aus Fischeln kassierte. "Wir haben auf einem sehr hohen Niveau gespielt, die gute Trainingsarbeit hat sich absolut gelohnt", gibt sich Weeks zufrieden. Er möchte mit seinem Team in der Rückrunde "alles daran setzen, weiterhin erfolgreich zu sein, dabei aber auch die Entwicklung der Spieler und der Mannschaft nicht aus den Augen zu verlieren."

Eine gute Platzierung kann ebenso die C 1 von Fortuna Dilkrath vorlegen, die auf dem zweiten Rang überwintert. Die Chancen auf die Meisterschaft sind jedoch gering, da der Tabellenführer TSV Meerbusch schon satte zehn Punkte Vorsprung hat. Jeweils auf dem vierten Tabellenplatz stehen die C- und D-Junioren von Union Nettetal nach ihrem Hinrundenabschluss.

(vdb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Vier Teams überwintern als Erster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.