| 00.00 Uhr

Viersen braucht eine Steigerung

Viersen. Es war ein perfektes Wochenende für das heimische Trio in der Fußball-Landesliga. Während diese Feststellung für Union Nettetal nur noch statistischen Wert hat, können der 1. FC Viersen und die VSF Amern kräftig durchatmen, denn in Sachen Klassenverbleib machten sie große Schritte nach vorne. Der "Heimsieg" der Amerner gegen Meerbusch II sowie die Art und Weise, wie er zustande gekommen ist, hat bestätigt, dass der Rücktritt von Trainer Dennis Sobisz der richtige Schritt war - so schwer er für Sobisz persönlich auch gewesen sein mag. 100-prozentige Gewissheit wird es nicht geben, ob es unter dem alten Coach nicht auch geklappt hätte, doch Rückkehrer Rainer Bruse hat dafür gesorgt, dass die große Zitterpartie schon am drittletzten Spieltag endete.

Der Abstieg ist jetzt nur noch theoretisch möglich. Dagegen müssen die Viersener noch weiter bangen, auch wenn sie gestern ihre Hausaufgaben erledigten. Im direkten Duell mit Jüchen würde nächsten Sonntag allerdings schon ein Unentschieden reichen, um das Ticket für ein weiteres Jahr in der Fußball-Landesliga zu buchen. Damit das klappt, sollte aber im Vergleich zu gestern eine Leistungssteigerung her.

david.beineke@rheinische-post.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen braucht eine Steigerung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.