| 00.00 Uhr

Fußball
Viersener A-Ligisten beenden Pause

Viersen. Im Fußballkreis Mönchengladbach/Viersen wird schon wieder um Punkte gespielt. Den Auftakt macht heute Abend der 1. FC Viersen II in Rheydt.

Zwei Wochen vor den Mannschaften im benachbarten Fußballkreis Kempen/Krefeld starten die A-Kreisligisten im Kreis Mönchengladbach/Viersen in die Restsaison. Und obwohl die drei Vertreter aus der Stadt Viersen mitten im Abstiegskampf stecken, haben sie sich in der Winterpause zurückgehalten. Die Anzahl der Zugänge, die am Wochenende präsentiert werden, hält sich in Grenzen.

Viktoria Rheydt (9.) - 1. FC Viersen II (11.). Für FC-Trainer Volker Hansen wird der heutige Rückrundenauftakt ein Spiel auf Augenhöhe, bei der der größere Wille ausschlaggebend sein wird. "Beide Mannschaften kommen über ihre mannschaftliche Geschlossenheit. Da kommt es auf Nuancen an, wer am Ende siegreich ist", erklärt der Coach, der keine Zu- oder Abgänge zu verzeichnen hat.

SC Rheindahlen (5.) - BWC Viersen (13.). "Es gibt noch einiges an Wiedergutmachung für die Hinspielniederlage. Ich bin aber guter Dinge, dass wir die schnellen Spieler vom SCR in den Griff bekommen werden", meint Concordias Teammanager Erich Giebmanns. Nach der enttäuschenden Hinrunde hat BW den Kader ergänzt. Peter Determann soll den Konkurrenzkampf unter den Torhütern erhöhen. Von TuRa Brüggen kam Stürmer Patrick Geisbusch, früher unter dem Namen Irmen bekannt. Erst seit kurzem sind Sebastian Scholz und Thomas Sianas spielberechtigt, so dass Ausfälle in der mit vielen Studenten gespickten Mannschaft kompensiert werden sollten.

ASV Süchteln II (12.) - Teutonia Kleinenbroich (3.). "Wir sind klarer Außenseiter, aber uns liegen solche Konstellationen. Ich liebe solche Spiele als Gradmesser", sagt ASC-Coach Dirk Meier. Personell hat es zwei Änderungen gegeben. Temuna Makiese hat nach einem Streit den Verein Richtung Wickrathhahn verlassen. Dafür ist vom TDFV Stürmer Mert Karapicak gekommen, um für mehr Torgefahr zu sorgen. Doch hinter einem Starteinsatz steht nach ausgeheiltem Muskelfaserriss noch ein Fragezeichen. "Ihm fehlen noch einige Prozente zur vollen Stärke, deshalb werde ich kurz vor Spielbeginn über einen möglichen Einsatz entscheiden", sagt Meier.

(hohö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Viersener A-Ligisten beenden Pause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.