| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viersener Fußballer fahren bald zu den Special Olympics

Viersen. Prominenter Daumendrücker: Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans-Wilhelm Reiners hat die Schirmherrschaft für die Hephata-Sportler übernommen, die sich für die Special Olympics World Games in Los Angeles qualifiziert haben und die in Kürze in den USA um olympisches Edelmetall kämpfen werden. Mit von der Partie sind dabei auch, wie berichtet, zwei Viersener Fußball-Spielerinnen: Elisabeth Woyke und Mireille Vanfürt stehen im Aufgebot der Deutschen Nationalmannschaft. Mireille Vanfürt spielt sonst für den TSV Kaldenkirchen und ist seit Ende des vergangenen Jahres Teamkapitän der Hephata-Fußballerinnen.

Im Nationalteam wird sie wohl im Mittelfeld spielen. "Jetzt bin ich richtig aufgeragt. Es geht ja jetzt bald los. Ich hoffe, dass wir in Los Angeles viel Spaß haben werden und auch häufig siegen werden. Vielleicht schaffen wir es ja auch, Gold zu kriegen. Ich hoffe auch, dass wir Zeit haben werden, ein bisschen was von LA zu sehen", sagte die 35-Jährige gestern.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viersener Fußballer fahren bald zu den Special Olympics


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.