| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viersener Hockeyteams sind gut gerüstet für den Saisonstart

Viersen. Während die Damen des VTHC sich noch bis zu ihrem Verbandsliga-Debüt gedulden müssen, starten die Männer mit einem Heimspiel gegen SW Köln III. Von Thomas Grulke

Bastian Klein klatscht seinem Team zufrieden Beifall. Nach dem Oberliga-Aufsteiger Blau-Weiß Köln haben die Damen des Viersener THC nun auch dem Regionalligisten HC Essen erfolgreich Paroli geboten - und das gleich zweimal. Einem 0:0 in der Vorrunde folgt ein weiteres torloses Unentschieden im Finale. Dass das folgende Siebenmeterschießen verloren geht, stört den Trainer nicht wirklich. Der erste Ladies Cup beim VTHC hat seinen Zweck vollauf erfüllt und das neue Viersener Damen-Team den anspruchsvollen Test vor dem anstehenden Saisonstart bravourös gemeistert.

"Ich bin richtig zufrieden, wir haben gegen diese starken Mannschaften gut dagegengehalten und gesehen, dass die Vorbereitung etwas gebracht hat", sagt Klein. Seit März betreut er die Damen-Mannschaft des VTHC, die sich erst im vergangenen Herbst gebildet hat. Damals wechselte der Großteil der Spielerinnen vom Rheydter SV nach Viersen. Mittlerweile hat Klein einen 28-köpfigen Kader beisammen. "Wir haben sehr ambitionierte Spielerinnen und Neueinsteiger. Es ist nicht ganz leicht, alle zufriedenzustellen. Aber das Team macht es richtig gut", sagt Klein.

An Motivation wird es seiner Mannschaft in der anstehenden Verbandsligasaison sicher nicht fehlen. Denn während der VTHC in der vergangenen Spielzeit außer Konkurrenz mitspielte, geht es nun endlich um Punkte. "Hätten unsere Ergebnisse gezählt, wären wir wohl in der Vorsaison schon Zweiter oder Dritter geworden. So ist es jetzt auch das Ziel, es unter die ersten Drei zu schaffen", sagt Klein, der sich mit seinem Team jedoch noch gut eine Woche gedulden muss: Ausgerechnet am ersten Spieltag ist Viersen gleich spielfrei.

Die VTHC-Herren starten dagegen am Sonntag, 14 Uhr, mit einem Heimspiel gegen Schwarz-Weiß Köln III in die neue Spielzeit. Auch für Steffen Freitags Mannschaft soll es ein Platz in der Spitzengruppe der Verbandsliga werden. Dafür braucht es im Gegensatz zu den vergangenen beiden Spielzeiten eine ordentliche Vorrunde. Die Voraussetzungen dafür hat das Team geschaffen. "Wir hatten eine optimale Vorbereitung, haben ein Turnier in Moers gewonnen und sind unter anderem durch Tim Schäfers Rückkehr und die Weiterentwicklung unserer Talente Tom Krause und Jonas Kreutzberg sehr stark besetzt", sagt Coach Freitag.

Einzig Philipp Thielen und Benedict Förtsch werden ihm zum Auftakt urlaubsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Die Partie gegen die Kölner Drittvertretung wird für Viersen gleich zum Prüfstein. "Bei Schwarz-Weiß können zu Saisonbeginn auch mal Spieler aus der ersten Mannschaft auflaufen. Das wird eine große Herausforderung für uns", sagt Freitag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viersener Hockeyteams sind gut gerüstet für den Saisonstart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.