| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viersener Nachwuchsturnier endet mit starken Finals

Lokalsport: Viersener Nachwuchsturnier endet mit starken Finals
Isabel van Lent spielte sich in Viersen ins U 14-Finale. FOTO: D. Orth
Viersen. Hochklassiges Nachwuchstennis wurde den Zuschauern während der beiden Finaltage beim 7. Sommerturnier des Viersener THC. Bei dem beliebten Junioren-Cup kämpften die Teilnehmer bis gestern um Punkte für die DTB-Rangliste, die LK-Bewertung und auch 700 Euro Preisgeld.

Dass angesichts von 66 Teilnehmern in acht Wettbewerben weniger Masse nicht unbedingt weniger Klasse bedeutet, zeigten die mitreißenden Endspiele. Dabei wurde demonstriert, dass durch intensive Förderung auch der heimischen Talente durchaus Erfolge verbuchen kann. Auch wenn die Jugend der Grenzlandvereine bei den Finals fehlte, zeigten die Lokalmatadoren überzeugende Leistungen.

Ein beeindruckendes Endspiel lieferte die jüngere Tochter des früheren Borussen-Profis Arie van Lent. Die erst 12-jährige Isabel van Lent, beim TC Odenkirchen gemeldet, ging bei den Juniorinnen U 14 als topgesetzte Spielerin ins Rennen. Das Halbfinale überstand sie nur knapp gegen Nina Gewaltig (Rochusclub Düsseldorf) mit einem 10:5 im Champions-Tiebreak. Ihre Hinsbecker Endspielgegnerin Antonia Wolvers (RW Kempen) besiegte zuvor Anna Reeker (GW Oberkassel) mit einem 6:4 und 6:1. In einem packendem Finale boten die jungen Damen bis zum letzten Ball starkes Tennis. Am Ende hatte Antonia Wolvers mit 3:6, 6:3, 11:9 hauchdünn die Nase vorn.

(AKo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viersener Nachwuchsturnier endet mit starken Finals


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.