| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viersener Taekwondo-Kämpferin holt Silber bei der Uni-EM

Rijeka/Viersen. Bei den dritten European University Games (EUSA-Games) in Zagreb und Rijeka holte die Viersener Taekwondo-Kämpferin Julia Ronken für die Sporthochschule Köln die Silbermedaille. Nicht im K.o.-System wurde gekämpft, wie es normalerweise auf Internationalen Turnieren üblich ist, sondern im Double-Elemination-System. "Das hieß für uns, dass alle Verlierer aus der jeweiligen Gewichtsklasse in einer Sondergruppe um das zweite Ticket fürs Finale kämpfen", sagte die 20-Jährige (bis 53 kg), die ihren EM-Titel nicht verteidigen konnte.

Den ersten Kampf bestritt die Studentin für Sportmanagement und Kommunikation gegen Melanie Julia (Uni Toulouse - Frankreich). Diesen Kampf gewann sie vorzeitig nach der zweiten Runde mit 17:2 Punkten. In der darauffolgenden Begegnung gegen Anita Katlak (Uni Lubljana - Slownien) setzte sie sich nach drei Runden mit 8:5 durch. Im dritten Antritt musste sich Julia Ronken der erfahrenen Barbara Ducz (Uni Budapest - Ungarn), 41. der Weltrangliste, stellen. Durch einen taktisch gut geführten Kampf setzte sie sich auch hier 6:4 durch. "Somit hatte ich nicht nur das kleine Finale erreicht, sondern auch eine Medaille sicher", sagte sie.

Im kleinen Finale traf sie auf die Kroatin Dora Maric (Uni Split). Bis acht Sekunden vor Kampfende führte die Kroatin mit 3:2. Mit einem beherzten Angriff setzte Julia Ronken noch zwei Treffer und gewann mit 4:3. Mit den vier gewonnenen Kämpfen hatte sie nun die Silber-Medaille sicher. Jetzt wurde um das zweite Ticket fürs Finale gekämpft. Da setzte sich die Kroatin aus dem kleinen Finale durch. Somit standen sich die beiden auch im großen Finale gegenüber. "Die Kroatin nahm den Kampf als Revanche für die knappe Niederlage und siegte mit 8:4 Punkten", erzählte Julia Ronken.

Da jetzt auch Julia Ronken einmal verloren hatte, kam nun der richtige Finalkampf: Dora Maric gegen Julia Ronken. Dieser Kampf lief lange Zeit ausgeglichen. In der dritten Runde machte die Kroatin die entscheidenden Punkte, gewann schließlich 5:3. Trotz des verlorenen Finals freute sich Julia Ronken über die Silbermedaille. "Mein Ziel war es, eine Medaille zu gewinnen. Dass daraus eine Silbermedaille wurde, freute mich umso mehr."

Wenn Julia Ronken auf dieses Ereignis zurückblickt, schwärmt sie immer noch: "Es waren sehr spannende, faire und unvergessliche Wettkämpfe. Nicht nur die Siegerehrung war ein tolles Erlebnis, sondern auch die Abschlusszeremonie inmitten Rijekas."

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viersener Taekwondo-Kämpferin holt Silber bei der Uni-EM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.