| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viersener THC kassiert Klatsche zum Saisonende

Viersen. Nach 20 Minuten war bereits klar, dass die letzte Saisonpartie des Viersener THC in der Hockey-Verbandsliga nicht mit einem Erfolg enden würde. 0:4 lag der Tabellenvierte da schon beim Zweiten Rheydter SV zurück, am Ende verlor er das Nachholspiel 1:9 (0:5). "Es ist schade, denn damit haben wir uns den Abschluss einer insgesamt ordentlichen Saison verdorben. Aber wir waren in der Anfangsphase überhaupt nicht auf dem Platz", sagte Routinier Daniel Klingohr. Viersen kam zwar Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel und gestaltete die Partie in der Folge ausgeglichen, mit dem Gegentor zum 1:6 war in der Schlussphase dann aber endgültig die Luft raus bei den Viersenern.
(togr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viersener THC kassiert Klatsche zum Saisonende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.