| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viersener TV holt ganz souverän DM-Titel

Prellball. Die Prellball-Senioren des VTV ließen der Konkurrenz in Giengen nicht den Hauch einer Chance.

Bei den 52. Deutschen Prellballmeisterschaften der Senioren in Giengen an der Brenz (Baden-Württemberg) hat der Viersener TV 1848 seinen Titel als Deutscher Prellballmeister der Männer-Altersklasse 60 aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt. "Wir sind selbst überrascht, in welch überragender Art und Weise wir erneut den Titel gewinnen konnten" sagte Mannschaftsführer Wolfgang Maaßen.

Bereits in der Vorrunde gewannen die VTV-Prellballer alle Spiele mit mindestens acht Bällen Differenz. "Gegen unseren alten Konkurrenten SF Ricklingen aus Hannover wurden wir das erste Mal in der Vorrunde etwas intensiver gefordert. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit fanden wir jedoch in der zweiten Halbzeit immer häufiger die Lücken in den Reihen der Ricklinger. Über den Ausgang des Spiels gab's keine zwei Meinungen" sagte Rechtsaußen und Ex-Nationalspieler Hermann-Josef Maassen. Die Viersener qualifizierten sich Vorrunden-Erster direkt für das Halbfinale und hatten damit schon ihr Minimalziel, ein Platz unter den ersten Vier, erreicht. Im Halbfinale siegten den Viersener gegen den TB Essen-Haarzopf klar mit 34:21, obwohl es gegen dieselbe Mannschaft bei den Landesmeisterschaften im März noch viel knapper gewesen war. "Im Nachhinein war die Erfahrung aus der Westdeutschen Meisterschaft für uns der Schlüssel zum Erfolg" analysierte Hermann-Josef Maassen. Der VTV ging von Anfang mit voller Konzentration an das Spiel heran und bestimmten das Geschehen nach Belieben. Anschließend war der ETSV Offenburg der Endspielgegner - und nicht wie vermutet der TSV Krumbach, der in Vorrunde so souverän aufgetrumpft hatte wie die Viersener.

Die Gesichter der Viersener Spieler hellten sich auf, als der Endspiel-Gegner feststand. Sie hatten die Offenburger bereits in der Vorrunde deutlich in die Schranken gewiesen. Mit großem Selbstvertrauen und keinen auch noch so kleinen Ansatz an Zweifel bestimmte der VTV von Beginn an das Spielgeschehen. Mit 41:22 fiel der Sieg dann auch sehr deutlich aus. Am Ende waren die Viersener selbst verwundert, wie überragend und eindrucksvoll sie den diesen Deutschen Prellball-Meistertitel für sich entschieden. Sie stufen den Erfolg sehr hoch ein. "Durch berufliche Belastungen und Krankheit konnten wir in dieser Saison nur sehr sporadisch trainieren", meinte Linksaußen Jürgen Ipers, der vierte Spieler im Kreise der Meister-Prellballer.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viersener TV holt ganz souverän DM-Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.