| 00.00 Uhr

Walking
Viersenerin legt 100 Kilometer zurück

Walking: Viersenerin legt 100 Kilometer zurück
Anna Seeberger hat den Mega-Marsch erfolgreich absolviert. FOTO: Seeberger
Viersen. Nachdem Anna Seeberger im Mai 2016 spontan eine Freundin begleitet hatte, entdeckte die Viersenerin das Walken für sich entdeckt. Schnell absolvierte sie diverse Wettkämpfe, die jedes Mal auf dem Siegertreppchen endeten.

Ihre Bestzeiten auf fünf Kilometer waren stets im Bereich von 33 Minuten und über zehn Kilometer unter 70 Minuten, wodurch sie des Öfteren sämtliche männlichen Teilnehmer abhängte. Zur Vorbereitung auf ihr Jahresziel 2017 ging sie in Oberhausen ihren ersten Halbmarathon in der Zeit von 2:28 Stunden, die dieses Jahr deutschlandweit noch keine Walkerin unterboten hat.

Somit fühlte sie sich halbwegs fit für den Mega-Marsch Köln von Brühl nach Nettersheim in der Eifel. Die 100 Kilometer legte sie in 24 Stunden am Stück zurück, sie walkte durch die Nacht und in den Sonnenaufgang hinein. Da war es nur zu verständlich, dass sie im Ziel erschöpft war, aber auch stolz, angekommen zu sein. Ihr Fazit ist: "Raus aus der Komfortzone, überwinde Schranken und Grenzen. Man kann viel mehr, als man glaubt." Für sie steht fest: Siegen ist Kopfsache.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Walking: Viersenerin legt 100 Kilometer zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.