| 00.00 Uhr

Lokalsport
Vor dem Spiel in Volendam legt Venlo personell noch mal nach

Venlo. Der niederländische Fußball-Zweitligist verpflichtete kurzfristig den belgischen Junioren-Nationalspieler Kristiaan Haagen.

Was bei den Fußballern von VVV Venlo vor dem heutigen Auswärtsspiel in der Jupiler League bei Volendam nicht passt, ist die magere Ausbeute von fünf Punkten. "Die Mannschaft hätte mehr verdient gehabt", sagt der Deutschland-Beauftragte Robert Pinior. Trotz attraktivem Offensivspiel daheim gegen Oss mit 1:2. Und auch im zweiten Heimspiel gab es gegen Sparta Rotterdam nur ein Remis (1:1). Dennoch blickt Pinior optimistisch in die Zukunft: "Wenn wir weiterhin diese Leistung bringen, werden wir auch mehr Siege einfahren."

Vielleicht ist es ganz gut, dass Venlo heute Abend die Außenseiterrolle einnimmt. "Volendam walzt über Fortuna", so titelte der FC Volendam den Bericht über das 6:0 bei Fortuna Sittard. Die Nordholländer haben sich mit dem vierten Sieg nicht nur die Tabellenführung in der Jupiler League gesichert, sie dürften ab jetzt auch zu den Titelfavoriten zählen. In der vergangenen Saison scheiterte Volendam erst im Play-off-Finale gegen De Graafschap Doetinchem. Verstärkt hat sich Volendam mit dem ehemaligen Augsburger Bundesliga-Verteidiger Kees Kwakman, der zuletzt in Südafrika für Bidvest Wits FC (Braamfontein) spielte. Zudem wurde in Jack Tuyp ein Volendamer Eigengewächs von Helmond Sport zurückgeholt. Beide Neuzugänge zeigten sich bisher als sehr torhungrig. Tuyp führt die Torschützenliste mit fünf Treffern an, dicht gefolgt von Kwakman, der viermal erfolgreich war.

VVV-Trainer Maurice Steijn wird mit derselben Elf starten wie gegen Rotterdam. "Ich erwarte ein spektakuläres Spiel", sagt Steijn. "Beide Mannschaften setzen auf Angriff." Auf der Ersatzbank wird ein neuer Spieler Platz nehmen. Venlo hat kurzfristig Kristiaan Haagen (20) verpflichtet. Der belgische Junioren-Nationalspieler, der beim RSC Anderlecht ausgebildet wurde, war ursprünglich von Anderlecht zum FC Dordrecht gewechselt. Dort wollte ihn der neue Trainer Jan Everse Jr. nicht mehr. Venlo hat Haagen für ein Jahr ausgeliehen und beabsichtigt, ihn in der kommenden Saison fest zu verpflichten.

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Vor dem Spiel in Volendam legt Venlo personell noch mal nach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.