| 00.00 Uhr

Lokalsport
VSF Amern: Trotz 0:2-Niederlage wurden die Vorgaben gut umgesetzt

Fischeln/Amern. Fußball: Beim gestrigen Testspiel gegen den Oberligisten VfR Fischeln zeigte sich der Landesligist stark verbessert. Torhüter Andre Bellanger fällt länger aus. Von Fabian Franke

Bevor am kommenden Wochenende der "Volksbank Summer-Cup 2016" stattfindet, testete der Landesligist aus Amern ein letztes Mal seine aktuelle Form. Im Gegensatz zu den Gruppengegnern aus Brüggen, Hinsbeck und Vorst wartete gestern Abend mit dem Oberligisten VfR Fischeln ein absoluter Hochkaräter auf die Mannschaft von Trainer Dennis Sobisz.

Nach der etwas überraschenden 1:2-Testspielniederlage gegen den A-Ligisten aus Kaldenkirchen am vergangenen Sonntag, kassierten die Amerner zwar eine 0:2-Niederlage, allerdings zeigte sich die Mannschaft stark verbessert und hielt lange mit dem Oberligisten mit. "Die ersten 20 Minuten gehörten klar Fischeln. Wir wollten eng stehen, gut verschieben und dem Gegner wenig Raum geben. Das ist uns wirklich gut gelungen. Zudem hatten wir selber die ein oder andere Torchance", so das Sobisz' Fazit zu den ersten 45 Minuten. Zur Halbzeit wechselte Amern insgesamt fünfmal, so dass es einige Zeit dauerte bis sich die Mannschaft wieder gefunden hatte. Zudem zog Fischelns Trainer Cherfi einen zusätzlichen Spieler ins Mittelfeld, um noch mehr Spielkontrolle zu bekommen. Das 0:1 fiel nach einem Eckball. "Da hat definitiv die Zustimmung nicht gestimmt." Dennoch setzte Amern mit Fortdauer des Spiels weiter offensive Akzente, die jedoch nicht mit einem Tor belohnt wurden. Maximilian Gotzen und Neuzugang Yuichiro Chino hatten dabei die besten Möglichkeiten. Nach einem Angriff über Außen erzielten die Gastgeber dann das entscheidende 2:0. Für Amerns Trainer stand am Ende zwar eine erneute Niederlage zu Buche, womit kein Trainer glücklich sein dürfte, aber "die taktischen Vorgaben wurden gut gelöst und umgesetzt", analysierte Sobisz die Partie nach 90 Minuten. Die Verletzung von Torwart Andre Bellanger (Testspiel gegen Kaldenkirchen) stellte sich bei Untersuchungen im Krankenhaus als Haarriss im Wadenbein heraus. Amerns Neuzugang aus Uevekoven wird somit voraussichtlich bis zu sechs Wochen ausfallen und den Sommer-Cup definitiv verpassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VSF Amern: Trotz 0:2-Niederlage wurden die Vorgaben gut umgesetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.