| 00.00 Uhr

Tennis
VTHC-Herren feiern Klassenverbleib

Grenzland. Trotz 4:5 in Essen ist Viersen in der 1. Tennis-Verbandsliga gesichert. Hoffnung für Waldniels Damen.

Die Damen 30 der TG Waldniel haben sich ihre Minimalchance auf den Klassenerhalt in der Tennis-Niederrheinliga gewahrt. Beim Tabellenfünften TC Holthausen holte das Team um Spielführerin Veronique Sirries den erhofften 6:3-Auswärtserfolg. Für die Punkte zum 3:3-Zwischenstand zeichneten Marsha Alaimo sowie Nummer eins Chantal Leenen verantwortlich. Anschließend gewannen in der Formation Leenen/Sirries, Alaimo/Albersmann-Müllers und Thielen/Feyerabend alle drei Doppel. "Dieser Sieg war nach vier Niederlagen natürliche eine Befreiung und sehr wichtig für uns. Allerdings müssen wir am Samstag gegen Essen nachlegen und das wird enorm schwierig", sagte Sirries.

Ähnlich gefährlich ist die Situation bei den Damen 55 des Viersener THC. Gegen den Tabellendritten TC Vorster Wald gab es eine nicht unerwartete 3:6-Heimniederlage. Nur die beiden Spitzenspielerinnen Ingeborg Orth und Astrid Sauerland sowie das Duo Ute Lepges/Vera Simon konnten ihre Begegnungen für sich entscheiden. "Die Situation ist enorm spannend. Vier Teams sind weiterhin punktgleich. Davon werden am Ende drei absteigen", erklärte Mannschaftsführerin Marita Jammers, die verletzungsbedingt fehlte. Im nächsten Spiel geht's zum designierten Niederrheinmeister Büderich.

Die Herren 55 des Dülkener TC können durch die 0:9-Niederlage beim TC Stadtwald Hilden den Klassenerhalt in der Niederrheinliga nicht mehr schaffen. "Dieser Abstieg war bereits vor Saisonstart einkalkuliert. Deshalb haben wir schon mit der Planung für 2017 begonnen. Das Team muss in die AK 60 wechseln und wird dann hoffentlich wieder eine gute Rolle in der 1. Verbandsliga", erklärte DTC-Sprecher Stephan Remigius. Den zweiten Saisondämpfer gab es für die Herren 55 des Elmpter TC im Kampf um den angestrebten Aufstieg in die Niederrheinliga. Im vorletzten Saisonspiel beim Tabellennachbarn TC BG Eigen gab es mit 4:5 die zweite unglückliche Saisonniederlage. Nachdem nur Punktelieferant Rob Meuwese und Zbigniew Guzinski ihre Matches für sich entscheiden konnten, waren die Doppelsiege von Herbert Jacobs/ Guzinski und Meuvese/Burhard Elze zu wenig. Der Aufstieg ist nun nur noch möglich, wenn Tabellenführer Rochusclub Düsseldorf beide ausstehenden Spiele.

Den Klassenerhalt sicher haben dagegen Herren des Viersener THC in der 1. Verbandsliga. Daran kann auch die äußerst knappe 4:5-Auswärtsniederlage gegen die Reserve des TC Essen-Bredeney nichts mehr ändern. Kevin Böttcher sowie Sebastian Schlösser und Youngster Alvin Kleinen sorgten für den 3:3-Zwischenstand. Im Doppel konnten nur Dirk Groth und Sebastian Schlösser für einen Punkt sorgen. Nach der Partie erhielt VTHC-Teammanager Dietmar Orth allerdings gute Neuigkeiten. "Nur der Tabellenletzte Schellenberg wird diesmal absteigen, weil alle TVN-Vereine in der Regionalliga den Klassenerhalt sicher haben - und wir nun auch vor dem letzten Spieltag. Das tröstet uns über diese hauchdünne Niederlage hinweg", sagte Dietmar Orth hinterher.

(Ako)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: VTHC-Herren feiern Klassenverbleib


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.