| 00.00 Uhr

Lokalsport
VTHC spielt sich geduldig zu einem 5:2-Sieg in Richrath

Viersen. Mit zwei Kontertoren in den letzten drei Minuten hat der Viersener THC drei Punkte im Verbandsligaspiel beim Richrather SV endgültig sichergestellt. Der Oberliga-Absteiger gewann beim punktlosen Tabellenschlusslicht 5:2 (3:1). "Richrath ist immer ein sehr unangenehmer Gegner, da er tief steht und nur auf Fehler lauert. Deswegen war es unser Ziel, im Aufbau sehr sicher und ruhig zu spielen. Das ist auch gelungen, wir sind für unsere Mühen belohnt worden", sagte Viersens Trainer Steffen Freitag. Robin Kremers (3), Daniel Klingohr und Tom Krause erzielten die Tore für den VTHC.

Die Damen des VTHC gingen mit einem Sieg und zwei Niederlagen aus dem Wochenende heraus. Die erste Mannschaft verlor gegen das talentierte Nachwuchsteam Schwarz-Weiß Neuss II 3:10 (1:7). Der VTHC II, der am Freitagabend sein Nachholspiel der 2. Verbandsliga gegen den THC Münster III 12:3 gewonnen hatte, musste am Sonntag bei Münsters Zweitvertretung die erste Saisonniederlage hinnehmen. "Es war ein kampfbetontes, schweres Spiel, in dem wir an einer überragenden gegnerischen Torfrau gescheitert sind", sagte Trainer Bastian Klein zum 1:2 (1:1).

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VTHC spielt sich geduldig zu einem 5:2-Sieg in Richrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.