| 00.00 Uhr

Lokalsport
VTHC-Teams auf dem dritten Platz - Coach Freitag geht

Viersen. Die Herren des Viersener THC haben die Saison in der Hockey-Verbandsliga mit einem Auswärtssieg beendet. Beim Schlusslicht HTC Schwarz-Weiß Neuss II siegten sie nach Rückstand 2:1 (1:1). "Es war kein schönes Spiel, wir haben uns sehr schwer getan, waren aber letztlich vor dem Tor cleverer", sagte VTHC-Trainer Steffen Freitag nach der Partie. Von Thomas Grulke

Jonas Kreutzberg erzielte noch vor der Pause den Ausgleich, ehe Alexander Veenhof einen herrlichen Spielzug mit dem Siegtor abschloss. Für Freitag war der Erfolg in Neuss zugleich die letzte Partie als VTHC-Coach, da er den Verein verlassen wird. "Das sind persönliche Gründe. Mit der Mannschaft hat das aber nichts zu tun, sie hat eine super Rückrunde gespielt. Man muss auch bedenken, dass wir diese Saison eine extrem starke Gruppe hatten, insofern ist der dritte Platz in Ordnung", sagte Freitag.

Ebenfalls auf dem dritten Tabellenplatz werden die VTHC-Damen ihre Saison abschließen. Ihr letztes Spiel - kommenden Sonntag sind sie spielfrei - verloren sie daheim im Verfolgerduell gegen den neuen Tabellenzweiten Schwarz-Weiß Neuss 3:4 (1:3). "Ich bin mit der Leistung der Mannschaft durchaus zufrieden, sie hat kämpferisch nach dem zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand alles gegeben", sagte Trainer Bastian Schröter. Leonie Münster traf noch vor der Pause, Marie Maaßen verkürzte auf 2:3, später Eva Merbecks nochmals auf 3:4. Zum Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr. "Unser Ziel war es, unter die ersten Drei zu kommen, das haben wir geschafft. Wir waren immer oben dran und haben uns riesig entwickelt", sagte Schröter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VTHC-Teams auf dem dritten Platz - Coach Freitag geht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.