| 00.00 Uhr

Lokalsport
VTHC-Trainer Freitag: "Im Derby geht es zur Sache"

Viersen. Nach zwei Spieltagen der Hallenhockey-Verbandsliga im neuen Jahr kristallisiert sich ein Zweikampf im Aufstiegsrennen zwischen dem Viersener THC und dem zwei Punkte vorne liegenden Tabellenführer Düsseldorfer HC III heraus. Nur der Crefelder SV kann mit drei Zählern Rückstand auf Viersen noch einigermaßen mithalten. "Doch wenn wir gegen die anderen Klubs unsere Hausaufgaben nicht machen, ist das Topspiel gegen den DHC total egal", sagt VTHC-Trainer Steffen Freitag. Konzentration ist also beim Oberliga-Absteiger stets gefragt, am Sonntag (10 Uhr) im Derby beim Gladbacher HTC II sollte die richtige Einstellung zum Spiel aber schnell gefunden sein. "Die Derbys gehören immer zu den interessantesten Spielen der Saison. Wir müssen über die volle Spielzeit hellwach sein. Ich erwarte wie in der Hinrunde eine enge Partie, wobei beide Mannschaften jetzt sicherlich einen Schritt weiter sind", sagt Freitag, der auf Benedict Förtsch (Urlaub) weiter verzichten muss.

In der 2. Verbandsliga der Damen tritt Viersens Zweitvertretung am Sonntag (12 Uhr) beim Kellerkind THC Münster III an, während die Erste VTHC-Mannschaft in der Parallelgruppe um 17 Uhr bei Schwarz-Weiß Neuss zu Gast ist.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VTHC-Trainer Freitag: "Im Derby geht es zur Sache"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.