| 00.00 Uhr

Lokalsport
VTHC-Trainer Ralf Knöller reist zu seinem Stammklub

Viersen. Für Ralf Knöller ist es eine Fahrt in die alte Heimat. Schließlich ist der RTHC Leverkusen sein Stammverein, und einige Spieler, auf die sein neues Team, der Viersener THC, morgen (16 Uhr) in der Hockey-Verbandsliga gegen Leverkusens Zweitvertretung trifft, hat Knöller selbst in der Jugend noch trainiert. "Leverkusen hat im Sommer einen gewissen Aderlass in der ersten Mannschaft erlitten, somit hat der Klub an Qualität verloren. Es wird trotzdem spannend, wer beim RTHC aufläuft", sagt Knöller, der unter der Woche beim eigenen Team ebenfalls gespannt war, wer alles zur Verfügung steht, nachdem mehrere Spieler in Urlaub oder auf Studienfahrt waren. Unabhängig von der Aufstellung hat der VTHC aber die Chance, seinen guten Start mit sechs Punkten aus zwei Spielen auszubauen. "Wir hatten relativ dankbare Auftaktgegner. Und es wäre klasse, wenn wir vor dem Spiel gegen das Topteam aus Bergisch Gladbach neun Punkte auf dem Konto hätten", sagt Knöller.

Nach dem spielfreien Wochenende sind auch Viersens Damen wieder in der Verbandsliga aktiv. Morgen treten sie um 16 Uhr bei Schwarz-Weiß Neuss an. Das kurzfristig verlegte Spiel gegen den Crefelder HTC II wird am kommenden Mittwoch nachgeholt. Allerdings wurde das Heimrecht getauscht, so dass Nils Woters' Team zunächst in Krefeld spielt.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VTHC-Trainer Ralf Knöller reist zu seinem Stammklub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.