| 00.00 Uhr

Lokalsport
VTHC verliert Derby in Rheydt nach 2:0 noch 3:4

Viersen. Der Viersener THC hat sich endgültig aus dem Aufstiegsrennen in der Hockey-Verbandsliga verabschiedet. Der Tabellendritte verlor das Derby beim Zweiten Rheydter SV trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung noch 3:4 (2:3). "Wir hatten bei unseren ersten beiden Toren das nötige Glück. Dann aber haben wir fünf Minuten komplett gepennt und waren zu unkonzentriert", sagte Viersens Trainer Steffen Freitag zur Phase vor der Pause, als Rheydt die Partie drehte. "Wir hatten auch nach dem 2:4 noch unsere Chancen und haben gekämpft, aber es hat nicht mehr ganz gereicht", sagte Freitag mit Blick auf den weiteren Spielverlauf. Für den VTHC, der nun sieben Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze hat, trafen Ben Pleißner (2) und Daniel Klingohr. Von Thomas Grulke

Die Damen des Viersener THC haben derweil die Tabellenführung in der Verbandsliga durch ein 1:1 (0:0) beim Verfolger RTHC Leverkusen II vorerst verteidigt. Cathrin Esser hatte die Viersenerinnen zehn Minuten vor dem Spielende nach einem schönen Angriff in Führung gebracht. Doch der Gastgeber, der bei nur zwei Punkten Rückstand auf Viersen eine Partie weniger absolviert hat, steckte nicht auf glich nur wenig später aus. "Leverkusen hat uns 60 Minuten lang enorm unter Druck gesetzt, so dass wir mit dem Punkt zufrieden sein müssen. Um Platz eins zu verteidigen, sind wir nun auf die Schützenhilfe anderer Vereine angewiesen", sagte Bastian Schröter in seiner Funktion als Viersener Trainer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VTHC verliert Derby in Rheydt nach 2:0 noch 3:4


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.