| 00.00 Uhr

Lokalsport
VTHC verliert in Mettmann die Tabellenführung

Viersen. Nur eine Woche nach dem Sprung auf den ersten Tabellenrang in der Hallen-Verbandsliga musste der Viersener THC seine Spitzenposition wieder abgeben. Der Oberliga-Absteiger verlor ohne den erkrankten Trainer Steffen Freitag und seine etatmäßige Nummer eins, Patrick Alex, beim Mettmanner THC 4:9 (1:3). "Entscheidend war, dass wir in beiden Spielhälften die ersten Minuten verschlafen und zunächst drei und nach dem Wiederanpfiff zwei Tore kassiert haben. So sind wir immer einem Rückstand hinterhergelaufen", sagte Routinier Daniel Klingohr.

Vor allem die Gegentore zu Beginn der zweiten Hälfte brachten den Gast deutlich ins Hintertreffen. Als Viersen nochmals verkürzte und den Torhüter vom Feld nahm, konterte Mettmann erfolgreich zur Entscheidung. "Es ist sehr ärgerlich, das letzte Spiel vor der Weihnachtspause so zu verlieren. Im Abschluss haben uns das letzte Quäntchen Glück und Konzentration gefehlt", sagte Klingohr, der selbst einmal traf. Die übrigen VTHC-Tore steuerten David Correnz, Robin Kremers und Benedict Förtsch bei.

Die Damen des VTHC gehen als Schlusslicht der 2. Verbandsliga in die Weihnachtspause, das Team unterlag ebenfalls in Mettmann 1:11. Der VTHC II gewann dagegen das Spitzenspiel gegen den Bochumer HV 4:1 und unterstrich seine Aufstiegsambitionen.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VTHC verliert in Mettmann die Tabellenführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.