| 00.00 Uhr

Tischtennis
Waldniel holt Remis im Gipfeltreffen

Grenzland. Tischtennis-NRW-Ligist aus Schwalmtal kann mit 8:8 gegen Jülich II leben. Die ASV-Frauen holten in der Oberliga einen wichtigen 8:6-Sieg in Holzbüttgen.

Der TTC Waldniel hat sich im Spitzenspiel der Tischtennis-NRW-Liga vom TTC indeland Jülich II daheim mit einem 8:8 getrennt. Nach einem zwischenzeitlichen 2:6-Rückstand freuen sich die Schwalmtaler über den hart erkämpften Punkt. Allerdings muss Waldniel die Tabellenführung an den TTC Brühl-Vochem abgeben.

"Das war ein Spiel, bei dem beide Teams eine tolle Leistung abgeliefert haben", sagte TTC-Spieler Michael Poos. "Die Punkteteilung ist verdient." Jülich kam ohne Spitzenspieler Dragos Olteanu, die Gastgeber setzten Ramin Hamidi nur im Doppel ein, dafür spielte Peter Heister die Einzel. Waldniel startete mit zwei Siegen in den Auftaktdoppeln gut. Dann gingen aber die ersten fünf Einzel allesamt verloren. Jörg Evertz (gegen Lukas Kneier) und Peter Heister, der gegen Lukas Elbern verlor, mussten sich jeweils im fünften Satz geschlagen geben. Erst Holger Quade durchbrach den negativen Lauf. Er bezwang Roger Albrecht in fünf Sätzen. Evertz und Guangjian Zhan verkürzten den Abstand auf 5:6. Auf Waldnieler Seite gewannen anschließend nur noch Tim Schumacher und Quade ihre Einzel. So ging es mit einem 7:8-Rückstand in das Abschlussdoppel. Evertz und Schumacher sicherten mit einem 3:1-Erfolg gegen Marc Preuss und Lukas Kneier das Remis.

Einen wichtigen Sieg haben die Oberliga-Frauen des ASV Süchteln eingefahren. Bei der DJK Holzbüttgen II gewann der ASV mit 8:6. Damit hat der ASV seine Chancen auf den direkten Klassenverbleib in der Frauen-Oberliga deutlich verbessert. Süchteln konnte erneut auf Neuzugang Jing Tian-Zörner zurückgreifen. Gegen ihren Ex-Verein blieb Tian-Zörner erwartungsgemäß ohne Niederlage. Auch Isabell Güdden war in drei Einzeln und im Doppel mit Tian-Zörner erfolgreich. Der achte Punkt ging auf das Konto von Maike Aatz und Sanja Geneschen, die zu Beginn zusammen ihr Doppel gewannen.

Der TTC Dülken hat mit einem 8:5 beim Anrather TK III Rang zwei in der Verbandsliga verteidigt. Der TTC steuert auf Kurs "Vizemeisterschaft". Sarah Schmacks gewann alle drei Einzel. Für die restlichen Punkte sorgten: Doppel (1), Monika Janißen (2), Jacqueline Resing und Renate Seng (jeweils 1).

(api)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Waldniel holt Remis im Gipfeltreffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.