| 00.00 Uhr

Vor Dem Saisonstart Sc Waldniel (bezirksliga)
Waldniel setzt auf den eigenen Nachwuchs

Viersen. Waldniel Seit dem Aufstieg in die Bezirksliga zur Saison 2007/ 2008 gehört der SC Waldniel zu denjenigen Mannschaften, die sich stets in der oberen Tabellenhälfte angesiedelt haben. Schlechter als Platz acht wurde dabei keine Spielzeit abgeschlossen. Während in den vergangenen Jahren meist eine Top 6 -Platzierung als Saisonziel ausgegeben wurde, werden in diesem Jahr etwas kleine Brötchen gebacken und die Ziele niedriger angesetzt. Von Fabian Franke

Nachdem zuletzt nach nur einer Meisterschaftsrunde die zweite Amtszeit von Trainer John Hesen beendet wurde, kehrte mit Hans Weecks ein Mann aus dem Verein zurück auf den Trainerstuhl, der die Abläufe der gesamten Fußballabteilung aus dem Effeff kennt. Und eben jener Stallgeruch könnte in diesem Jahr von entscheidender Bedeutung sein, schließlich stehen einige Leistungsträger nicht mehr zur Verführung. So muss der SCW auf die drei besten Scorer der Vorsaison Kai Schürmann (ASV Süchteln), Stefan Heinrichs (VfR Kandel / Verbandsliga Südwest) und Jan Beerens (pausiert) verzichten. Da sich mögliche Verstärkungen von anderen Vereinen in diesem Sommer nicht ergeben haben, wird die Integration der Nachwuchskräfte weiter vorangetrieben. Der SCW ist also mehr oder weniger dazu gezwungen aus der Not eine Tugend zu machen. Dass diese Situation aber durchaus auch Chancen bietet, konnte man bereits beim eigens ausgerichteten Vorbereitungsturnier erkennen, wo Spieler wie Dominik Vaahsen, Thomas Boers oder Marvin Uerschels durchweg zu überzeugen wussten.

"Wir rücken als Team in diesem Jahr noch ein wenig enger zusammen. Bislang haben wir schon eine gute Grundlage legen können, die wir in den weiteren Vorbereitungsspielen stetig verbessern müssen", zeigt sich Weecks mit den ersten Trainingswochen zufrieden. Zum Abschluss eines Trainingswochenendes wurde unter anderem auch der Bezirksligist aus Grevenbroich mit 2:1 besiegt. Aber selbst wenn es im Saisonverlauf zu Rückschlägen kommen sollte, ist sich Waldniels Trainer sicher, diese meistern zu können. "Gerade fußballerisch haben wir weiterhin eine hohe Qualität in der Mannschaft. Wichtig wäre natürlich ein guter Start, so dass gerade die jungen Spieler gleich ein gewisses Selbstvertrauen bekommen."

Zum Auftakt der Saison geht es Aufsteiger nach Aldekerk, bevor dann mit den Duellen gegen Bracht und Dilkrath gleich zwei Grenzlandderbys auf dem Programm stehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vor Dem Saisonstart Sc Waldniel (bezirksliga): Waldniel setzt auf den eigenen Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.