| 00.00 Uhr

Lokalsport
Waldnielerin holt sich die nächste DM-Goldemdaille

Marl/Schwalmtal. Bei den nationalen Titelkämpfen in Marl siegte die elfjährige Annika Rennett mit dem Recurve-Bogen.

Nach ihrem DM-Titel mit dem Jagdbogen legte die elfjährige Waldnielerin Annika Rennett jetzt bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften des Deutschen Feldbogen-Verbandes (DFBV) mit dem Recurve-Bogen nach. Im Endklassement landete sie vor Nicole Eisele (Donaueschingen) vom Archery Team Waldläufer und Sarah Pahl (Grünwald) vom Bogensportclub Isartal.

Insgesamt zog Annika Rennett 120 Pfeile in vier Abschnitten. Die Entfernung in ihrer Klasse zur Zielscheibe betrug 9,15 Meter. Den ersten Tag entschied Annika Rennett knapp mit sieben Ringen Vorsprung (237) für sich. Am letzten Tag gab es ein Herzschlagfinale. "Anfangs fand ich noch nicht richtig in den Turnier-Rhythmus und war lange Zeit immer wieder gleichauf mit Nicole Eisele", sagte Annika Rennett. Gegen Ende des Wettkampfes fand die Waldnielerin wieder zu ihrer gewohnten Form zurück und setzte sich dank der besseren Nervenstärke ab. Sie entschied die Wertung ebenfalls mit 237 Ringen für sich. In der Gesamtaddition siegte Rennett mit 474 Ringen vor Nicole Eisele (456) und Sarah Pahl (386). Mit dieser Ringzahl übertraf sie den bestehenden Rekord von 2015 mit 415 Ringen deutlich. "Die Hallensaison 2015/2016 habe ich damit nun erfolgreich mit Gold bei beiden deutschen Bogensportverbänden abgeschlossen. Ich freue mich jetzt auf die Outdoor-Saison mit neuen Herausforderungen", sagte Rennett.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Waldnielerin holt sich die nächste DM-Goldemdaille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.