| 00.00 Uhr

Handball
Waldnielerinnen machen den Verbandsliga-Aufstieg perfekt

Grenzland. Die Landesliga-Handballerinnen aus Schwalmtal ge-wannen 24:22 beim ASV. Lobberich II besiegte St. Tönis.

Die Handballerinnen des SC Waldniel ließen Trainer Ernst Möller und seinen Vorgänger Hubert Winzen hochleben. Freudentränen, Erleichterung und pure Begeisterung machten sich breit, denn nach zahlreichen vergeblichen Anläufen feierten die Frauen am Samstag mit dem 24:22-Sieg beim ASV Süchteln frühzeitig die Meisterschaft in der Handball-Landesliga und den Aufstieg.

Der Sieg war ein hartes Stück Arbeit. Die Waldnielerinnen waren zwar die bessere Mannschaft, doch der Tabellenvierte blieb immer in Schlagdistanz. "Wir wollten einen starken Mittelblock, aber das haben wir irgendwie nicht so hinbekommen", sagte Trainer Möller. Trotzdem gab die Abwehr im Zusammenspiel mit Torfrau Kathrin Herrmanns in den letzten 20 Minuten den Ausschlag. Der SC setzte sich vom 12:12 auf 17:14 und 21:16 ab. Hinzu kam, dass die Mannschaft auch vorne ihre individuellen Qualitäten insbesondere über Jana Wetzels ausspielte. "Wir sind ruhig geblieben, aber in den entscheidenden Momenten waren die Bälle drin", sagte Möller. Der Sieg der Gäste, so räumte Süchtelns Trainer Gunnar Müller ein, "geht in Ordnung". "Wir sind nicht ins Spiel gekommen und wir hatten keinen Rückraum", sagte er. Müller bescheinigte Carolin Smeets ein gutes Spiel. Für den SC warfen Wetzels (8), Theven (5) und Bagusche (3) die meisten Tore, beim ASV waren das Smeets (6), Wingert (4), Knobe (4) und Sieben (3).

Der Tabellendritte TV Lobberich II setzte sich 28:17 gegen die TS St. Tönis durch. Lobberich dominierte die Partie über weite Strecken. Nach dem 6:3 kamen die Gäste zum 10:10. Doch durch einige Gegenstoßtore bis zum 18:12 sorgten die Gastgeber noch vor der Pause für Klarheit. Isabelle Inkmann (8), Nina Lemkens (7) und Nadine Ensen (4) machten ein gutes Spiel.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Waldnielerinnen machen den Verbandsliga-Aufstieg perfekt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.