| 00.00 Uhr

Leichtathletik
"Ziel ist es, das Hochsprungmeeting langfristig zu sichern"

Viersen. Der Meeting-Direktor des Sportspektakels in Viersen erklärt, was sich die Organisatoren von dem geplanten Supporter-Club versprechen.

Viersen (off) Das 22. Internationale Viersener Hochsprungmeeting geht am 24. Juli auf der Löh über die Bühne. Die Traditionsveranstaltung soll finanziell auf sichere Füße gestellt werden mit der Gründung eines Supporter-Clubs. RP-Mitarbeiter Paul Offermanns sprach mit Detlef Vieth, Meeting-Direktor und Vorsitzenden des Fördervereins Viersener Hochsprungmeeting, über die Neuerung.

Ist der Supporter-Club das Richtige für das Meeting und hat er ein Motto?

Vieth Seit über 20 Jahren begeistert das internationale Hochsprungmeeting sein Publikum mit spannenden Wettkämpfen. Zahlreiche Olympiasieger, Welt-, Europa- und Landesmeister sowie die besten deutschen Athleten und der regionale Nachwuchs starten gemeinsam in einem Ein-Tages-Event. Bis heute kamen rund 20000 Besucher. Das Meeting wurde auch schon in TV-Kurzberichten gebracht. Das diesjährige Motto heißt übrigens 222-mal 100 Euro. Es ist die zweite Aktion des Fördervereins Viersener Hochsprungmeeting und das 22. Meeting und dann eben mal 100 Euro.

Hat der Supporter-Club eine besondere Bedeutung?

Vieth Die Erfolgsgeschichte soll weitergehen. Darum kamen wir auf die Idee, den Supporter-Club des Fördervereins Viersener Hochsprungmeeting - kurz "FVHM" - zu gründen.

Der Hintergedanke ist letztendlich...

Vieth ...auch nachfolgende Generationen das Sportspektakel erleben lassen. Ziel ist es, das über die Stadtgrenzen von Viersen hinaus bekannte Hochsprungmeeting langfristig zu sichern.

Gab es nicht schon immer Förderer und Gönner?

Vieth Ja. Kleine und mittelgroße Unternehmen aber auch Privatpersonen sind bereits FVHM-Supporter. Als Mini-Sponsoren tragen sie ihren wichtigen Teil zum Erhalt eines Leichtathletik-Spezial-Meetings bei, das weltweit Anerkennung genießt.

Wie soll die Unterstützung aussehen?

Vieth Aufgrund der gestiegenen Kosten, die sich alljährlich ändern, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Dabei ist eine Spende in jeder Höhe willkommen. Spender, die bereit sind, ab 100 Euro zu zahlen, genießen die Vorzüge des Supporter-Clubs. Unter den Supportern verlosen wir dreimal zwei VIP-Karten. Zudem gibt es für alle 100-Euro-Supporter Wertmarken für Speisen und Getränke während unseres Meetings. Weitere Aktionen sind in Vorbereitung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: "Ziel ist es, das Hochsprungmeeting langfristig zu sichern"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.