| 00.00 Uhr

Serie Unsere Ehrenamtler
Zu neue Posten kann Walter Sprotte einfach nicht "nein" sagen

Serie Unsere Ehrenamtler: Zu neue Posten kann Walter Sprotte einfach nicht "nein" sagen
Walter Sprotte (rechts) übergab 2013 symbolisch den Staffelstab der Leichtathletik-Abteilungsleitung beim ASV Süchteln an Tim Penski. FOTO: Off
Viersen. Der 78-Jährige war viele Jahre Leichtathletik-Abteilungsleiter des ASV Süchteln. Seit kurzem engagiert er wieder verstärkt im Niederrheinischen Turnverband. Von Paul Offermanns

Ehrenamt Walter Sprotte kann nicht "nein" sagen. Wenn ein neues Ehrenamt auf ihn zukommt, dann nimmt er auch an. Kürzlich wurde der 78-Jährige stellvertretender Vorsitzender des Niederrheinischen Turnverbandes (NTvK), als ihn Vorsitzender Günter Busch - in großer Personalnot - darum bat. Im Turnverband vertritt er auch noch die Leichtathletik, die dort derzeit eher eine untergeordnete Rolle spielt.

Ein Jahrzehnt war er zuvor auch schon NTvK-Geschäftsführer gewesen. Im Leichtathletikkreis Niederrhein-West zeichnet er neuerdings für die Statistik im Bereich Straßenlauf verantwortlich. Viele kennen ihn dort noch auch als umsichtigen Kassierer, einen Posten, den er zehn Jahre lang bekleidete. Der ehemalige selbstständige Handelsvertreter ist seit mehr als 45 Jahren Mitglied im ASV Süchteln. Der einstige aktive Läufer widmete sich in diesem Verein immer der Leichtathletik und prägte den Satz "Leichtathletik ist im ASV Süchteln spitze". Die Leichtathletik-Abteilung machte er zu einer großen Nachwuchsschmiede. So manches Talent fiel ihm dabei auf. "Eine Vielzahl der Süchtelner kennen mich nicht nur als Abteilungsleiter, sondern waren schon als Aktive bei mir", sagt er. Er begleitete sie im Trainingsbetrieb und motivierte viele von ihnen zu Wettkämpfen, bei denen er sie fürsorglich betreute.

Auch heute noch springt er in die Bresche, wenn er darum gebeten wird und ein als Übungshelfer beim ASV Süchteln gebraucht wird. Er gründete mit den Förderverein zur "Förderung der Leichtathletik im ASV" und konnte so nachhaltig auch die Weichen für die Zukunftsfähigkeit der dortigen Leichtathletik stellen. In seine Amtszeit fielen viele attraktive Veranstaltungen wie die Crossläufe, die in diesem Jahr eine Pause einlegten, Läufertage, Höhenstaffeln, das große und kleine Bergfest und der Nikolauslauf. Der größte Clou gelang ihm 1999, als auf seine Initiative zum ersten Mal im Kreis Viersen die Deutschen Crosslauf-Meisterschaften auf den Süchtelner Höhen stattfanden und die Süchtelner Strecke plötzlich bundesweit ein Begriff war. Sicherlich ist er auch wieder dabei, wenn die Veranstaltungen im ASV Süchteln losgehen, bei denen er bei der Vor- und Nachbereitung mitmacht. Die Wege von Walter Sprotte, der sich nach einer Hüft-Operation wieder wohlfühlt und walkt, und seiner Lebensgefährtin kreuzen sich häufig mit Ehemaligen und Aktiven, wenn sie als Zuschauer bei auswärtigen Veranstaltungen mit von der Partie sind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Unsere Ehrenamtler: Zu neue Posten kann Walter Sprotte einfach nicht "nein" sagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.