| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
St. Antonius feiert ab Freitag die große Kirmes

Niederkrüchten. Das Heimat- und Bezirksschützenfest der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Niederkrüchten mit großem Kirmesmarkt auf dem Festplatz unter der Führung von König Herbert Caspers und seinen Ministern Manuel Maring und Pascal Schmitz findet ab übermorgen statt.

Am Freitag, 17. Juni, ist Antreten am Festzelt, Abholen des Königs und Errichten des Königsmaiens. Der Zug begibt sich zum Festzelt, zieht zum Ehrenmal und hält die Gefallenenehrung mit großem Zapfenstreich ab. Um 20 Uhr steigen die Kirmes-Wies'n mit DJ Stephan.

Der Samstag, 18. Juni, steht im Zeichen des Bezirksschützenfestes mit Empfang der auswärtigen Bruderschaften ab 15 Uhr. Der Festumzug führt an der Stadionstraße vorbei. Dann wird der Bezirkskönig ausgerufen, dessen Name bis dahin geheim bleibt. Um 20 Uhr beginnt der zünftige Dorfabend mit der "Glonner Musi".

Am Sonntag, 19. Juni, wird um 6 Uhr morgens geweckt, zwei Stunden später stehen die Schützen am Festzelt. Danach sammeln die Bruderschaftler die Majestäten ein und ziehen zum Festgottesdienst um 9.30 Uhr in die Pfarrkirche. Dann ziehen sie zur Marienkapelle. Um 11 Uhr schließt die Königsparade am Marktplatz an. Ab 12.30 Uhr ist im Festzelt Klompenball.

Am Montag, 20. Juni, treten die Schützenbrüder um 10.30 Uhr am Festzelt an. Sie marschieren an der Grundschule und den Kindertagesstätten auf. Im Festzelt beginnt dann der Familientag mit Mittagsessen und Ausschießen der Zugkönige. Ab 20 Uhr werden zum Königs-Gala-Ball erwartet.

Die Kirmes klingt am Dienstag, 21. Juni, mit einer "Thekentour und Königsbiwak" aus. Dazu treffen sich die Bruderschaftler am Festzelt und ziehen durch die Niederkrüchtener Gaststätten. Ab 14 Uhr lädt der König zu sich nach Hause ein.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: St. Antonius feiert ab Freitag die große Kirmes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.