| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
St.-Petri-Bruderschaft

Niederkrüchten. König Michael Plätzmüller zog gestern beim großen Festzug durch Laar — die Damen des Königshauses trugen metallisch schimmernde Kleider. Heute Abend um 20 Uhr beginnt der Galaball im Festzelt Von Paul Offermanns

Beim Schützenfest der St.-Petri-Schützenbruderschaft sind die Laarer Schützenbrüder gestern Morgen mit ihren Gästen von St. Hubertus Heyen, Josef Dam-Birth, Georg Brempt, Bartholomäus Gützenrath, Petri Oebel-Gelagweg und dem Waldnieler Kaiser Peter Kohnen mit Gefolge durch den Ort gezogen, begleitet von den Trommlercorps Overhetfeld und Effeld sowie den Musikvereinen aus Kirchhoven und Overhetfeld.

Statt zu Pferd ging der Generalfeldmarschall Friedhelm Mutzenbacher aus gesundheitlichen Gründen zu Fuß im Königsstab mit. Ralph Meurer ist neu als Major-Adjutant bei den Berittenen, der 2005 noch in Waldniel als General hoch zu Ross saß. "In Laar muss er wieder klein anfangen", meinte schmunzelnd seine Ehefrau Maria. Josef Michiels hatte die Position des Major-Adjutanten 34 Jahre inne. Zwischendurch ritt er auch mal als General. Er war auch schon Minister und König und zieht jetzt im Männerzug mit.

Schützenkönig Michael Plätzmüller bildet mit Jochen Wilms und Wilfried Erkes das königliche Dreigestirn. Sie gehören dem Offizierszug an, bei dem Erkes sonst der Hauptmann ist, Wilms der Getränkelieferant und Plätzmüller der Drei-Sterne-Koch, der zur gegebenen Stunde dann die Eier briet. Ihnen voran marschiert Philipp Zerrehssen, Schwiegersohn des Königs, im Stechschritt. "Er hatte zwei Jahre Zeit zum Üben", sagte Plätzmüller lachend. Des Königs Enkelinnen Pia Hofmann (4) und Leni Zerrehssen (zweieinhalb Jahre alt) ziehen als Blumenmädchen mit.

Der Mädchenzug freute sich über ein neues Outfit, das das Königspaar sponserte. Die Röschen aus Seidenpapier für die Königskrone steckte die 72-jährige Wilma Elschenbroich, die in Laar zu Hause ist. Das ist seit 1964 die Passion der Niederkrüchtenerin. "Früher haben wir mit mehreren Mädchen dafür die Röschen gedreht, später mit meiner Schwester und jetzt mache ich das alleine zu Hause." Sie erfüllte den Wunsch des Königshauses: eine weiße Krone mit grünem Efeu dazwischen.

"Laar rockt" zum Auftakt der Kirmes wurde ein voller Erfolg. "Das bringt uns ganz schön Geld in die Kasse, weil wir hier alles selber machen", sagte Hans-Willi Cüsters, Kassierer der St.-Petri-Bruderschaft Laar.

Heute Abend beginnt um 20 Uhr im Festzelt der Galaball.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: St.-Petri-Bruderschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.