| 00.00 Uhr

Viersen
Stadt beseitigt Gefahrenpunkt für Radler in Süchteln

Viersen. Die Höhenstraße in Süchteln ist Teil mehrerer Radwanderrouten. Doch bisher musten die Radwanderer im Steigungsbereich wegen der quer zur Fahrbahn verlaufenden tiefen Entwässerungsrinnen immer von ihrem Fahrrad absteigen. Trotzdem gab es nach Mitteilung der Stadtverwaltung Radfahrunfälle - zuletzt erlitt ein Radler dabei sogar einen Beckenbruch. Um die gefahrlose Nutzung für die Ausflügler insbesondere in den Sommermonaten zu ermöglichen, hat die Verwaltung entschieden, diese Rinnen provisorisch zu verfüllen.

So soll das Fahren sicherer werden. Radfahrer müssen nun nicht mehr absteigen, wenn sie auf den Fernreisewegen unterwegs sind. Die Sperrung der Strecke Richtung Kletterwald für den Kraftfahrzeugverkehr und die Begrenzung auf Tempo 10 bleiben aber unverändert bestehen, wie Rathaus-Sprecher Frank Schliffke mitteilt. Eine dauerhafte Lösung, die Entwässerung und Radnutzung vereint, wird "zeitnah erarbeitet", heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Stadt beseitigt Gefahrenpunkt für Radler in Süchteln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.