| 00.00 Uhr

Erasmus
Austauschschüler im Rathaus

Viersen. Empfang für internationale Gäste: Bürgermeisterin Sabine Anemüller begrüßte gestern 22 Gastschüler und sieben Gastlehrer im Viersener Rathaus.

Die Gäste nehmen - gemeinsam mit dem Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasium - am Austauschprojekt Erasmus-Plus teil. "Ein Höhepunkt sind die gegenseitigen Besuche", sagt Schulleiter Christoph Hopp. Seine Schule beteiligt sich seit vergangenem Herbst an dem insgesamt zweijährigen Projekt. Damals erhielt es als Zeichen der strategischen Partnerschaft die Plakette "Erasmus plus". Beworben hatte sich die Schule dafür beim Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz - und erhielt den Zuschlag für das EU-finanzierte Austauschprogramm. Für 20 Gymnasiasten aus Viersen und ihre begleitenden Lehrer bedeutet dies: Sie kooperieren mit anderen Schulen aus drei europäischen Ländern. Die Koordination hat die spanische Schule IES Alonso Sánchez in Huelva. Mit von der Partie sind außerdem das Istituto d´Istruzione Superiore Majorana in Avola (Sizilien) sowie das Akhisar Seyh Isa Anadolu Lisesi in Manisa (Westtürkei).

Ziel des Projekts: dass Lehrer und Schüler gemeinsam Unterrichtsmaterial entwerfen. Das soll für den bilingualen Unterricht multimedial und online genutzt werden. Beim bilingualen Unterricht erhalten Schüler in englischer Sprache Unterricht in verschiedenen Fächern. Dieses neue Unterrichtsmaterial wird von den vier Partnerschulen in Arbeitsgemeinschaften entwickelt. Die Besuche, so Schulleiter Christoph Hopp, dienen nicht nur der gemeinsamen Arbeit, der Erkundung in Form von Ausflügen, sondern besonders auch dem gegenseitigen Kennenlernen. Zum Programm gehört etwa ein Ausflug in die Domstadt Köln. Untergebracht sind die Besucher in Gastfamilien, die Reisekosten trägt die EU.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erasmus: Austauschschüler im Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.