| 00.00 Uhr

Herbstmarkt
Blumen, Handwerk und Kulinarisches in Dülken

Viersen. Ein goldener Oktobertag lockte zum Alten Markt, wo die schönsten Balkon- und Gartenblumen, Gemüse und vieles mehr lockte. Von einigen hundert Besucher, die auch aus der Umgebung kamen, hatte fast jeder eine volle Einkaufstüte. Zwar fehlten die Ziegenkäser und auch die Ziege zum Streicheln sowie das Kinderprogramm des Alo, doch die Kinder fanden Abwechslung: Sie konnten am Stand des Kürbishofes Mertens Kürbisse schnitzen.

Das Ehepaar Holthausen vom Boerholzer M-ä-hhh-Werk zeigte, wie Wolle gesponnen und verarbeitet wird, Korbflechter Hans Hermanns ließ sich bei seiner Arbeit zuschauen. Viele Köstlichkeiten vom Met über Konfitüren, Senf oder Pralinen und frisch gerösteten Kaffee - alles handgefertigt in Dülken oder Umgebung - gab es zu kosten. Auch Gurken aus dem Spreewald, Fruchtweine aus der Eifel, Äpfel von Streuobstwiesen, Apfelsäfte, Brote und Blumen, Stauden und Kräuter zum Auspflanzen gab es. So manchem Gartenfreund fehlten die Blumenzwiebeln für das Frühjahr.

Lange Schlangen bildeten sich zu Mittag bei Verhufen für die leckere Erbsensuppe und auch die Landfrauen hatten bald keinen Kuchen mehr. Viele kauften die selbst gebackenen Köstlichkeiten für die heimische Kaffeetafel. So glücklich Thomas Kohlhaas, der zum siebten Mal mit seiner Frau Angela und dem Citymanagement der Stadt Viersen den Markt organisierte, über den Ansturm der Besucher war: Er selbst konnte keine seiner begehrten bunten Kartoffeln anbieten. Er konnte nur wenige zeigen und versprach, im nächsten Jahr wieder die beliebten "Bamberger Hörnchen" zu haben: "Wenn es geeigneteres Wetter gibt". Beim Herbstmarkt lud das Wetter zum entspannten Bummeln übe den Marktplatz ein: Keiner drängelte, jeder ließ jeden in Ruhe schauen und aussuchen, kosten und hörte Erklärungen zu. Und wer sich an den rund 30 Ständen noch nicht satt gesehen hatte, besuchte zum Abschluss eines der Cafés am Alten Markt. Ingrid Flocken

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Herbstmarkt: Blumen, Handwerk und Kulinarisches in Dülken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.